Forum Wiki Galerie Kontakt Wie man Fragen richtig stellt. Tutorial Forum
Zurück   GIMP-Forum 3.0 > Probleme > Archiv > Hilfe und Fragen

Hinweise
Alt 20.03.2010, 22:47   #1
Lanzi
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 12
Standard Speichern/ Exportieren unter 2.7.1 ist ein Krampf

Hallo Forum,
lese schon recht lange hier mit und habe mich nun mal angemeldet um meinen Frust loszuwerden. Einige kenne mich vlt. aus dem Heise, Dforum oder dem Siduxforum

Zur Vorgeschichte:
Ich nutze Gimp seit Version 2.2 unter Debian Linux (Sidux) zur professionellen Fotobearbeitung und zum Erstellen von Homepages. Ich bearbeite ca. 20-30 Fotos täglich, v.a. im Bereich Natur- und Portraitfotografie. ich mag gimp wirklich, mache auch recht viel Werbung dafür.

In Debian Sid ist nun seit einiger Zeit die version 2.7.1, welche den angekündigten neuen Exportdiolog und die Beschränkung des Speicherndialoges auf xcf enthält.

Heute:
Ich muss sagen, es ist das erste Mal, das ich eine Sache so richtig frustrierend finde!
Klar, vorher war es nervig, jedes bearbeitete Bild immer mit vier Klickes (bei Ebenen) als jpg zu speichern. Aber jetzt ist es eine Klickorgie geworden, die unlogisch ist und den User an falsches gewöhnt!

Das Problem:
Folgendes Scenario:
Ich habe Bilder mit meiner SLR fotografiert und vom Canonformat zu jpg konvertiert.
Alle Fotos liegen nun in einem Ordner (Name des Ordners mit Datum) als jpg.
Ich wähle also die gutem, zu bearbeitenden Fotos aus und öffne sie mit gthumb oder gequee (immer so 10-20 gleichzeitig). Wenn ich nun ein Bild bearbeitet habe, konnte ich es jederzeit im gleichen Ordner speichern, ohne mich groß zu verrenken.

Jetzt merkt sich gimp leider den letzten Exportordner, so dass ich beim Speichern der Bilder immer nun erst den Ordner suchen muss... (bei jedem der 20 Bilder) bei 3-5 Ordner pro Tag schonmal ein richtiger Krampf - auf einmal muss man ständig jeden Ordner "hinterherlaufen"/ hinterherklicken und immer auf der Hut sein, nicht doch mal was im falschen Ordner zu speichern!

Ist das Bild nun exportiert, dann möchte ich es ja schließen - dann stellt gimp aber in seiner Weisheit fest, dass es nicht gespeichert wurde (xcfs archiviere ich nicht, ich habe die cr2 und die 2 versionen jpg!) und fragt mich, ob ich es nicht tun möchte.

Jetzt kommts: Man muss verneinen, was zusätzliches rumklicken bedeutet - esc oder andere Tasten helfen leider nicht.
Das halte ich also grundsätzlich für problematisch, man gewöhnt den Nutzer also daran, Bilder am Ende nicht mehr zu speichern...

Die Zukunft/ Lösung?
Ich hoffe, dass der Speichern dialog zumindest wieder die alte Möglichkeit der automatischen Dateierweiterung bringen wird... Alles andere ist ein massiver Rückschritt.
Schön wäre es, wenn der alte Dialog einfach ein Ankreuzviereck gehabt hätte:
[ ] in Zukunft nicht mehr fragen

Ich kann ja verstehen, dass die Intention hinter all diesem gut gemeint war... Im täglichen Workflow bei vielen Fotos ist es kaum noch auszuhalten!

Danke fürs Lesen und das Frustablassen.

Sollte ich einen Bugreport schreiben (bin nicht angemeldet) oder gibt es schon einen/ Erfahrungen?
Lanzi ist offline  
 

Lesezeichen

Stichworte
expoertieren , speichern

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.