Forum Wiki Galerie Kontakt Wie man Fragen richtig stellt. Tutorial Forum
Zurück   GIMP-Forum 3.0 > Probleme > Hilfe und Fragen

Hinweise
Alt 04.12.2019, 15:59   #2
ursa major
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2014
Beiträge: 2.733
Standard

Hallo arian!

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die naheliegendste ist, die Schrift auszuwählen (also so, dass jeder einzelne Buchstabe an seiner Kontur von diesen laufenden Strichellinien umlaufen wird - das kannst Du z.B. mit dem Zauberstab oder hier noch besser mit dem Tool "Nach Farbe auswählen" machen), die Textebene dann unsichtbar zu machen (Klick auf das Augensymbol der Ebene), dann zu der Ebene mit dem Bild zu wechseln, die Auswahl zu invertieren (also umzukehren: Menü "Auswahl" > "Invertieren") und den Hintergrund zu löschen. Die Textebene selbst brauchst Du dann nicht mehr. Wenn Du möchtest, dass die mit Bild gefüllte Schrift freisteht, musst Du der Ebene des Bildes vor dem Löschen des Hintergrunds noch einen Alphakanal hinzufügen, sonst würde er beim Löschen einfach mit der aktuell eingestellten Hintergrundfarbe gefüllt, denn für Transparenzen braucht es zusätzlich zu den Farbkanälen Rot, Grün und Blau (RGB) auch noch einen, der Transparenzen hereinmischen kann. Das ist der Alphakanal. Um den hinzuzufügen machst Du einen Rechtsklick auf die Ebene und klickst im Kontextmenü auf "Alphakanal hinzufügen". Dann wird der Ebenenname auch mager dargestellt. Eine Ebene ohne Alphakanal erkennt man daran, dass der Ebenenname gefettet ist.

Achtung: um freigestellte Bildobjekte, auch Texte, mit transparentem Hintergrund exportieren zu können, muss man ein geeignetes Dateiformat wählen. Das geeignetste wäre hier das PNG. Bei JPEG z.B. würde die Transparenz gleich wieder verloren gehen.

Eine andere Möglichkeit wäre, den Alphakanal der Textebene zu entfernen und die Ebene auf Bildgröße zu bringen (beides findest Du im Kontextmenü der Ebene, wenn Du einen Rechtsklick darauf machst - hierzu muss die Hintergrundfarbe im Farbwähler auf Weiß stehen, wenn der Hintergrund weiß werden soll), und dann den Ebenenmodus "Addition" auf die Ebene mit dem Text anzuwenden (das Menü der Ebenenmodi findest Du ganz oben im Dialog "Ebenen"). Dazu muss die Textebene, deren dunklen Pixel dabei mit denen der darunterliegenden Ebene/n verrechnet werden, natürlich über der Bildebene liegen. Diese Methode hat den Vorteil, dass Du den Text über dem Bild (oder das Bild unter dem Text) noch verschieben kannst, um die interessanteren Bildteile in der Schrift optimal zu positionieren.

Es gibt noch eine weitere, etwas komplexere Methode. Dafür musst Du den Text in einem separaten Bild erstellen, das ein Graustufenbild mit weißer Schrift auf schwarzem Grund sein muss. Wenn Du den Text fertig erstellt hast, kopierst Du das Bild (Strg+A um alles auszuwählen und Strg+C um zu kopieren). Nun öffnest Du das Bild, mit dem Du den Text füllen willst, fügst der Bildebene eine Ebenenmaske hinzu (der zweite Button von rechts, ganz unten im Dialog "Ebenen") und noch eine weiße Ebene darunter ein. Nun fügst Du das kopierte Textbild in die Ebenenmaske des Bildes mit dem Füllbild ein (Strg+V). Dafür musst Du erst das Vorschaubildchen der Ebenenmaske anklicken, also das rechte auf der Ebene. Erst dann fügst Du ein. Erstmal ist das eingefügte Textbild jetzt nur eine sog. "Schwebende Auswahl". Das Resultat müsstest Du aber jetzt schon sehen können: Das Bild ist nur noch dort sichtbar wo Text ist. Um die Schwebende Auswahl in der Ebenenmaske zu verankern klickst Du auf das Ankersymbol unten im Dialog "Ebenen". Auch hier kannst Du das Bild im Text noch verschieben, so dass Du die Bildinhalte im Text noch optimieren kannst. Eine Ebenenmaske ist imgrunde nur ein Graustufenbild, das als Maske dient. Du könntest dort also auch Grafiken oder Fotos einfügen und als Maske verwenden. Wichtig ist, dass es ein Graustufenbild ist, das Du da einfügst. Schwarze Pixel des Graustufenbildes repräsentieren dabei volle Transparenz, weiße, volle Deckkraft, alle Graustufen dazwischen den entsprechenden Transparenzwert. Bei schwarzer Schrift scheint dort also die Hintergrundebene durch. Wenn Du an der Ebenenmaske arbeitest muss das Vorschaubildchen der Ebenemaske im Dialog "Ebenen" angeklickt sein. Wenn Du das Vorschaubild der Ebene selbst, links daneben anklickst, kannst Du aber auch an der Ebene selbst arbeiten. Also z.B. Farbkorrekturen vornehmen, daran herum malen oder so.


Edit: Beim Erklären der letzten Variante war ich zuerst ein bisschen durcheinander gekommen. Habe es gerade korrigiert. Hoffe, ich habe nicht unnnötig Verwirrung gestiftet.

Geändert von ursa major (04.12.2019 um 17:17 Uhr) Grund: Korrektur
ursa major ist offline   Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3D-Ring mit Schrift (Herr der Ringe) KGm Grundlagen 63 06.04.2009 19:38
schrift auf foto dunkler... klopz Photobearbeitung 7 02.04.2007 16:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.