Forum Wiki Galerie Kontakt Wie man Fragen richtig stellt. Tutorial Forum
Zurück   GIMP-Forum 3.0 > Probleme > Hilfe und Fragen

Hinweise
Alt 07.03.2019, 01:23   #2
ursa major
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2014
Beiträge: 2.368
Standard

Hallo Dorian2048!

Mit dem Save-for-Web-Plugin kenne ich mich leider nicht aus. Wichtig wäre aber wohl, dass Du eine Version des Plugins installierst, die zu Deiner GIMP-Version passt. Welche GIMP-Version Du verwendest kann ich aus Deinem Post leider nicht entnehmen. Die aktuelle Version ist aber 2.10.8. Ob es dafür überhaupt eine funktionierende Version des Plugins gibt weiß ich nicht. Es gibt wohl eine von Calc-o-meter, wie ich einer kurzen Web-Recherche entnehme, aber die will einem anscheinend Adware unterjubeln, weshalb ich persönlich davon Abstand nehmen würde.

Wenn Du hingegen noch eine 2.8er GIMP-Version benutzen solltest, könntest Du auch eine ältere Version des Plugins benutzen und die sollte funktionieren. Ob die unter GIMP 2.10 funktioniert weiß ich aber nicht.

Ansonsten ist es wichtig bei Bildern für's Web darauf zu achten, dass sie die Größe in Pixel waagerecht x senkrecht haben, in der sie auf der Webseite erscheinen sollen. Wenn Deine Bilder bis zu 10 MB haben, sind sie vermutlich viel größer als es auf einer Webseite Sinn machen könnte. Durchschnittliche Bildschirme haben ja heute eine Auflösung von so etwa zwischen 1024 x768 Pixel und 1920 x 1080 Pixeln. Größer sollte man also auch seine Webseite nicht anlegen. Und die einzelnen Bilder sollten halt nur so groß sein wie sie im Rahmen der Webseite auch angezeigt werden.

Als Dateiformat würde ich JPEG (*.jpg) empfehlen. JPEG ist ein Dateiformat, das es erlaubt Daten auf Kosten der Bildqualität zu komprimieren. Dabei werden Pixel ähnlicher Farben zu Clustern zusammengefasst, so dass sich mit zunehmender Kompression sogenannte Artefakte bilden. Je stärker die Kompression (Regler nach links), desto kleiner die Dateigröße und desto geringer die Bildqualität; je höher die Bildqualität (Regler nach rechts), desto größer die Dateigröße.Das ist also immer ein Kompromiss, jedoch weniger dramatisch als es jetzt wohl klingt. Die Meinungen darüber, wie stark man komprimieren sollte, gehen auseinander. Ich denke, 60% sollten aber vertretbar sein, wenn die Quellbilder eine gute Qualität haben. Wichtig ist übrigens auch, dass man Bilder nicht zu stark und zu oft skaliert (vergrößert bzw. verkleinert). Auch dabei leidet die Bildqualität. Verkleinern ist generell unproblematischer als vergrößern. Aber auch dabei verlieren Bilder etwas an Schärfe, weil die Pixel des Bildes neu berechnet werden müssen - außer wenn man um gerade Faktoren verkleinert, also z.B. ein Bild auf exakt die Hälfte verkleinert. Dann nämlich müssen keine Pixel in neuen Farbwerten berechnet werden, sondern es werden einfach nur überschüssige Pixel entfernt. Das nützt einem allerdings eher selten etwas, weil man meistens Vorgaben hat, in welcher Größe man die Bilder braucht. Ich würde Dir raten einfach mal zu experimentieren. Die Resultate solltest Du Dir dann unbedingt mit dem Zoomfaktor 100% (1:1) auf dem Bildschirm betrachten. Nur so bekommst Du einen repräsentativen Eindruck.

Als Farbprofil genügt sRGB. Das ist bei GIMP und anderen Bildbearbeitungsprogrammen sowieso Standard. Bei Bildern, die für den Druck bestimmt sind sieht das allerdings anders aus. Früher wurden für Bilder, die im Web veröffentlicht wurden, die sogenannten Web-Farben (Indizierte Farben) benutzt, das sind Farbpaletten mit einer begrenzten Anzahl von Farben, wie das bei GIF-Bildern Standard ist. Dort sind es maximal 256 Farben, was sehr wenig ist und die Qualität der Bilder massiv beeinträchtigt. Das gilt heutzutage auch als überholt und ich würde davon abraten.
ursa major ist offline   Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[GIMP News] - GIMP 2.10.6█Released Wilber GIMP 0 20.08.2018 00:56
[GIMP News] - GIMP and GEGL in█2017 Wilber GIMP 1 31.12.2017 19:21
[GIMP News] - GIMP 2.9.8█Released Wilber GIMP 0 13.12.2017 00:50
[GIMP News] - GIMP 2.9.6█Released Wilber GIMP 1 07.09.2017 23:13
Probleme bei Gimp 2.8.8. +Extensions Installation bei Mint 17 Wednesday Technische Fragen 2 12.09.2015 03:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.