Forum Wiki Galerie Kontakt Wie man Fragen richtig stellt. Tutorial Forum
Zurück   GIMP-Forum 3.0 > Probleme > Hilfe und Fragen

Hinweise
Alt 20.06.2019, 09:39   #2
ursa major
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2014
Beiträge: 2.535
Standard

Hallo shinavn!

Natürlich gibt es das in GIMP. Um ein Bild zu schärfen nutzt man am besten den Filter "Schärfen (Unscharf maskieren)" (Menü "Filter" > "Verbessern"). Von der Bezeichnung sollte man sich nicht irritieren lassen. Sie rührt noch aus analogen Zeiten her, wo man eine unscharfe Negativ-Kopie eines Bildes über das Bild belichtete und damit eine Schärfung des Bildes erreichte. Etwas ähnliches macht übrigens auch der Filter "Hochpass", den ich Dir bei Bedarf auch noch erklären könnte.

Mit dem Regler "Radius" des "Schärfen (Unscharf maskieren)"-Filters kannst Du einstellen auf wieviele Pixel im Umkreis sich die Schärfung auswirken soll. Da wirst Du bei höher aufgelösten Bildern einen höheren Wert einstellen müssen als bei Bildern mit einer niedrigen Auflösung. Mit dem Regler "Menge" stellst Du die Stärke der Schärfung ein. Und mit dem "Schwellwert kannst Du festlegen wie stark die Pixel unabhängig voneinander oder ob sie gemeinsam geschärft werden sollen. Das Schärfen ist nämlich imgrunde nichts anderes als eine Verstärkung des Kontrasts zwischen den einzelnen Pixeln. Wenn man einfach nur schärfen würde (wie es bei den ganz simplem Ein-Regler-Schärfungsfiltern geschieht, die man in manchen Programmen findet, würde der Kontrast jedes einzelnen Pixels zu allen anderen verstärkt und das Bild zunehmend verrauschter. Mit dem Unscharf maskieren hingegen erreicht man dass sowas wie Objektkanten berücksichtigt werden. Behutsam muss man damit aber trotzdem vorgehen, weil dabei tendenziell so eine Art Halo, also eine Art Lichthof um Objekte herum entsteht, weil die Kante des Objekts verdunkelt, die des Hintergrunds neben dem Objekt aber aufgehelt wird.

Das ist ein generelles Grundproblem, dem man noch ein wenig entgegenwirken kann indem man nur im Helligkeitskanal schärft, was die Sache aber ein bisschen verkompliziert. Denn dazu musst Du das Bild erst in seine Kanäle zerlegen. Das geht mit Menü "Farben" > "Komponenten" > "Zerlegen". In dem dazugehörigen Dialog stellst Du "HSV" ein (auch wenn Du Bayern-Fan sein solltest) und klickst auf "OK". Du bekommst dann ein neues Bild, das nur Graustufen, dafür aber drei Ebenen enthält, von denen jede einen der drei Kanäle repräsentiert. Die oberen beiden sind die Kanäle "Farbton" (englisch "Hue") und "Sättigung" ("Saturation"). In denen sollte man nicht schärfen, weil das bizarre Ergebnisse zur Folge hätte. Mach sie also einfach unsichtbar indem Du auf die Augensymbole dieser Ebenen im Dialog "Ebenen" klickst. Klicke die unterste Ebene, "Wert" ("Value", darum also "HSV" - das ist das Farbmodell mit dem hier gearbeitet wird) an, öffne dann den Filter "Schärfen (UNscharf maskieren)" und nimm die Schärfung vor. Hast Du das getan, gehst Du im Menü "Farben" unter "Komponenten" auf "Wieder zusammensetzen". Dann klickst Du oben im Bildfenster auf den Reiter Deines urspünglichen Bildes, das nun geschärft sein sollte. Bist Du mit der Schärfung nicht zufrieden, machst Du sie in diesem und dem Graustufenbild rückgängig und versuchst eine neue, wobei Du einfach nur die letzten Schritte ab einschließlich der Schärfung wiederholst. Der Witz bei dieser Methode ist, dass nur die Helligkeit der Pixel geschärft wird, währen die Farben und ihre Sättigung gleich bleiben, was den Effekt subtiler macht.

Es gibt aber noch ein ganze Menge anderer Schärfe-Filter, die teils auch sehr gut und oft auch weniger kompliziert sind. Wenn Du Dir G'MIC nachinstallieren würdest, eine freie Filtersammlung mit weit über 500 Filtern in Form eines Plugins für GIMP, dann würdest Du da auch noch einige sehr gute finden.

Du solltest Dir aber vom Schärfen keine Wunderdinge erwarten. Es ist nicht so, dass man total unscharfe Bilder durch Schärfen zu knackig scharfen, piekfein sauberen Bildern machen kann. Was ein Bild an Informationen nicht enthält, kann man aus ihm auch nicht mit Bildbearbeitung herausholen. Man könnte sie dann höchstens noch hineinmalen oder -kopieren, von irgendwo her. Und man kann durch zu starkes Schärfen Bilder auch ganz schön verhunzen, was man auch nicht wieder gut macht indem man das Bild später einfach wieder etwas weichzeichnet.

Zum Weichzeichnen (also Unschärfe). Dafür gibt es zunächst mal den gebräuchlichsten Filter, den "Gaußschen Weichzeichner" (Menü "Filter" > "Weichzeichnen". Der entschärft den Kontrast zwischen den Pixeln des Bildes gemäß der gaußschen Normaverteilung. Ausprobieren! Erklärt sich von selbst. Dann gibt es aber auch noch andere Weichzeichner für spezielle Bedürfnisse. Der "Selektive Gaußsche Weichzeichner" ist dabei besonders interessant, weil er, ähnlich wie "Unscharf maskieren", Objektkanten berücksichtigen kann, also nicht alle Pixel gleichermaßen weichzeichnet, je nachdem wie Due den Filter einstellst. Allerdings ist er sehr recehenaufwändig und kann den Rechner schonmal eine Weile lahmlegen, was von der Leistungsfähigkeit Deiner Hardware, der Stärke der Weichzeichnung und der Größe des Bildes abhängt. Und dann sind da noch die Richtungsbezogenen Weichzeichner: "Bewegungsunschärfe linear", "... kreisförmig" und "... radial". Erklären sich auch von selbst. Auch hierfür gibt es in G'MIC noch mehr, wie z.B. den Bloom-Effekt.

Als Grundlage sollte dies aber erstmal reichen. Fragen immer gern.


Edit: Folgendes möchte ich noch nachschieben: Um das Schärfen richtig beurteilen zu können, sollte man es sich immer im Originalmaßstab 1:1 bzw. 100 % ansehen. Und man sollte immer so gegen Ende der Bildbearbeitung schärfen, denn jedes Skalieren, Drehen, Verschieben usw. macht das Bild wieder unschärfer.

Geändert von ursa major (20.06.2019 um 12:54 Uhr)
ursa major ist offline   Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Gelöst] Schärfe/Unschärfe carllwyman Hilfe und Fragen 0 24.04.2018 10:13
Schärfe/Unschärfe ThomasBS Hilfe und Fragen 0 28.04.2016 07:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.