GIMP-Forum 3.0

GIMP-Forum 3.0 (http://www.gimpforum.de/index.php)
-   Technische Fragen (http://www.gimpforum.de/forumdisplay.php?f=14)
-   -   Bilder aus GIMP 2.9 wieder in 2.8 öffnen (können) (http://www.gimpforum.de/showthread.php?t=23736)

gimp_user_2001 01.03.2018 13:41

Bilder aus GIMP 2.9 wieder in 2.8 öffnen (können)
 
Hi :)

ich habe vor kurzem GIMP 2.9 installiert und Bilder darin bearbeitet.

Wenn ich die Bilder, die ich in 2.9 gespeichert habe, in 2.8 zu öffnen versuche, erhalte ich die Fehlermeldung "<datei> konnte nicht geöffnet werden:XCF-Fehler:nicht unterstützte XCF-Dateiversion 11 gefunden".

Was ich bisher versucht habe:
Export als PSD (Textebenen werden nicht als solche exportiert, sondern als 'normale' Ebenen)
Vollständige Deinstallation von 2.9 und 2.8, Neuinstallation von 2.8 (why not..)

Wie könnte ich die Bilder sonst noch retten, außer auf die offizielle Version 2.9 zu warten?

Liebe Grüße

ursa major 01.03.2018 18:19

Hi gimp_user_2001!

Ich habe selbst keine Erfahrungen mit GIMP 2.9. Aber ich habe den Verdacht, dass die Bilder nicht unbedingt vermurkst sind. GIMP 2.9 verfügt ja im Gegensatz zu 2.8 über eine höhere Farbtiefe. GIMP 2.8 kann ja nur 8 Bit, also ca. 16,8 Millionen Farben. 2.9 kann meines Wissens 16 oder gar 32 Bit. 2.8 kann aber mit diesen Farbtiefen nicht umgehen. Nicht abwärtskompatibel, um es anders auszudrücken. In dem Fall könntest Du nur versuchen die Farbtiefe der betroffenen Bilder in GIMP 2.9 auf 8 Bit zu verringern - was natürlich eine Veränderung der Farbqualität zur Folge hätte. Das ist jedenfalls meine Vermutung zu Deinem Problem. Ist aber ohne Garantie.

Musst Du die Bilder denn unbedingt in 2.8 öffnen können? Genügt es nicht wenn Du sie in 2.9 öffnen und bearbeiten kannst? Nur so als Frage. Ich kann das nicht beurteilen.

Asmodis 02.03.2018 10:19

Hm ich habe gerade mal in der XCF-Spezifikation nachgesehen und dort steht:
Zitat:

GIMP's XCF writer dynamically selects the lowest version that will
allow the image to be represented. Third-party XCF writers should do
likewise.
Rein theoretisch sollte also auch Gimp 2.9 ein Bild, das keinerlei neue Features nutzt in einem zu Gimp 2.8 kompatiblen Format speichern. Ich habe das bisher jedoch selbst auch nicht geschafft - 2.9 scheint darauf zu bestehen, die XCF-Version 11 zu nutzen, egal welche Einstellungen für das Bild genutzt werden. Ich habe leider gerade nicht besonders viel Zeit aber da könnte man eventuell mal noch herumprobieren, indem man möglichst viele Einstellungen des Bildes auf den 2.8-Standard (8bit, sRGB, legacy Ebenenmodi etc.) stellt. Wenn alles nichts nützt, wäre denke ich ein Bugreport angebracht, immerhin würde damit im Moment ja die Spezifikation nicht eingehalten.

schumaml 02.03.2018 10:38

Die nun mögliche Komprimierung innerhalb der XCF-Datei ist dann noch in den meisten Fällen für verantwortlich, wenn alles andere ausgeschlossen wurde - also man z.B. ein leeres weißes Bild mit einer Ebene in 8-Bit Integer als Beispiel nimmt.

gimp_user_2001 03.03.2018 12:46

Hi ursa major :)

danke für den Tipp, ich habe es - leider erfolglos - probiert, die Bilder waren bereits in 8Bit.

Mein Problem ist: 2.9 zickt bei mir noch immer in mehreren Funktionen herum und ich kann die Bilder in diesem Fall nicht einfach in 2.8 oder Fittiship öffnen und da weitermachen.

Liebe Grüße

gimp_user_2001 03.03.2018 12:51

Hi Asmodis :)

danke für den Hinweis auf die Spezifikation. Dann werde ich mein Problem als Bug melden.

Liebe Grüße

Witesse 19.04.2018 16:10

Eine Abwärtskompatibilität von Daten die auf moderneren Versionen erstellt wurden und dann in einer niedrigeren Version geöffnet werden möchten, ist meiner Erfahrung nach meist nicht möglich. Es gibt Möglichkeiten die Datei in einem bestimmten Format abzuspeichern, damit diese auch mit älteren Versionen geöffnet werden kann. Bei Gimp bin ich aber überfragt wie das genau gehen soll.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:40 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.