GIMP-Forum 3.0

GIMP-Forum 3.0 (http://www.gimpforum.de/index.php)
-   Hilfe und Fragen (http://www.gimpforum.de/forumdisplay.php?f=12)
-   -   Druckgrößenproblem (http://www.gimpforum.de/showthread.php?t=22167)

mr-hyde 24.04.2014 14:17

Druckgrößenproblem
 
Ich habe ein Bild zum Ausdruck

die Werte sind

B. 71,63 mm
H. 107,95 mm

Auflösung x und y 300px

Nach dem Ausdruck sind es aber immer

B. 135 mm
H. 174 mm

Ich könnte es mit angewendeten Dreisatz versuchen umzurechnen, aber erscheint mir als viel Aufwand, bei jedem Bild. Vielleicht kennt jemand ja die Lösung zu dem Problem .

Gruß Mr-Hyde

Ergänzung. Es geht nicht um eine einfache Skalierung, sondern, dass die eingestellte Druckgröße von der tatsächlich Größe des Ausdrucks abweicht.

ursa major 27.04.2014 10:17

Hallo mr-hyde!

Wenn ich Dich richtig verstehe wird Dein Bild nicht mit seinen tatsächlichen Abmessungen gedruckt. Das wird vermutlich an einer Druckereinstellung liegen. Hast Du da im Drucken-Dialog Deines Druckers vielleicht etwas angehakt wie "Auf Seitengröße skalieren", "Dokument vergrößern" oder so?

Zum Umrechnen bräuchtest Du übrigens keinen Dreisatz, denn dafür bietet GIMP ja den Dialog "Druckgröße", in dem sich die relative Auflösung (Pixel/Inch) relativ zur analogen Ausgabegröße (Druckgröße) des Bildes (in Millimetern, Zoll, Punkt usw.) verändern lässt, ohne dass sich die Anzahl der Pixel des Bildes - und somit die Qualität - verändert. Dabei wird das Bild in seiner digitalen Form also nicht skaliert, sondern ihm nur eine relative Auflösung, gemäß seines Verwendungszwecks (für den Druck in der Regel 300 Pixel/Inch, für die Bildschirmdarstellung 72 oder 96 Pixel/Inch) zugewiesen, wodurch sich aber dann eben auch die analoge Ausgabegröße entsprechend verändert.

Wichtig ist übrigens, nur nebenbei erwähnt, bei der relativen Auflösung (Pixel/Inch) auf die Zuordnungseinheit zu achten. Gibt man dort versehentlich z.B. statt 300 Pixel/Inch 300 Pixel/cm ein kann man sich schon mal ein beträchtliches Problem in Form eines gigantischen Bildes einfangen, das den Rechner in die Knie zwingt. Habe ich schon ein paar mal mit Leuten erlebt, die beim Skalieren von Bildern eine übertriebene Liebe zum metrischen System an den Tag legten.

Hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt! Rückfragen sind aber immer willkommen.

Viel Erfolg,
ursa


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:42 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.