PDA

Vollständige Version anzeigen : Gimp besorgen und installieren.


Rebell
19.05.2004, 09:25
Um mal Verständnisschwierigkeiten aus der Welt zu schaffen. Hier eine kleine Anleitung wie du dir Gimp besorgst, installierst oder erneuerst.

Was für Gimp-Versionen gibt es?
Zur Zeit (September 2005) existiert die offizielle Version 2.2.8.

Was ist unstable, stable, devel, Source-Code oder Binaries?
unstable / devel:
Die Entwickler von Gimp arbeiten ständig am Quellcode (dem Source-Code) und erneuern ihn Tag für Tag (je nachdem wie sie Zeit haben). Sie bauen neue Funktionen ein und entfernen Fehler. Diese "Baustelle" nennt man Development- bzw. Unstable-Version. D.h. eine Version des Programms, welche unzuverlässig, unzureichend getestet und nicht für den produktiven Einsatz (sprich: stürzt häufig ab) gedacht ist.

stable:
Irgendwann sind mal alle gefundenen Fehler beseitigt, und die Entwickler geben eine voll-funktionierende Version herraus. Das Programm ist soweit frei von Fehlern, läuft stabil und kann nun von jedem genutzt werden. Man spricht von der sog. stabilen (stable) Version (zur Zeit 2.0.1).

Source-Code:
Ist das Programm Gimp, aber in NICHT-ausführbarer Version. Der Quellcode ist das Rohprodukt an dem die Entwickler arbeiten. Diese Version benötigen nur Personen die selber Entwickler sind. Anwender sollen die Finger davon lassen.

Binaries:
Die Binaries (Binärdaten) sind dein Freund. Das benötigst du um Gimp so schnell wie möglich zu nutzen.


Welches Betriebssystem habe ich?
Gimp gibt es für die 3 verbreitesten Anwender-Betriebssysteme:
MacOS, Linux, Windows

Du benötigst genau deine Version von Gimp für dein Betriebssystem. Eine andere Version wird nicht funktionieren.

Zuerst GTK: Gimp benötigt gewisse Bibliotheken um zu funktionieren. Das sog. GTK (Gimp Tool Kit) sind Programme zum Darstellen der Fenster, Schaltflächen etc. Gimp 2.x benötigt GTK 2.x. Während bei Linux GTK normalerweise bereits installiert ist oder wird, muss man es bei Windows VOR Gimp installieren.


== MacOS ==
Ein fertiges Gimp-Paket gibt es hier: http://gimp-app.sourceforge.net/
Alternativen hier: http://www.gimp.org/macintosh/


== Linux ==
Bevor du Gimp herunterlädst, schau nach ob es nicht bei deiner Distribution dabei ist. Nutze dafür die Software-/Paketverwaltung deines Linux'.
Die Webseite bietet Pakete für Redhat (Fedora) und SuSE. Weitere Pakete kannst du im Netz finden wie beispielsweise: http://www.rpmfind.net
Ein Überblick gibts hier: http://www.gimp.org/unix/
Für Linux musst du deinen Prozessortyp kennen (Intel/AMD oder AMD64) und das Programm dafür herunterladen (i386, amd64).

Gimp für Linux kann einfach durch installieren der neuen Version erneuert werden.


== Windows ==
Bei Windows funktioniert es wie gewohnt: Einfach Installationsprogramm herunterladen unter http://gimp-win.sf.net/

Und zwar ERST GTK danach GIMP installieren. Im Falle einer Erneuerung (sollten die Programmversionen unterschiedlich sein) ERST Gimp deinstallieren, danach GTK deinstallieren und die neuen Version aufspielen.

HINWEIS: Für Windows gibt es auch kommerzielle Installer.


Deine Persönlichen Daten
Gimp speichert Einstellungen global und lokal. Global ist der Hauptprogrammordner von Gimp. Unter Windows wäre das also C:\Programme\Gimp\ während
es bei Linux /usr/share/gimp/ ist. Diese Ordner können variieren.
Lokale Einstellungen sind benutzerspezifische Dinge. Angenommen du hast Pinsel und Schriftarten die nicht jeder Gimp-Benutzer haben darf, dann kannst
du diese in die entsprechenden Ordner unterhalb deines Gimp-Profilverzeichnisses kopieren. Unter Windows liegt das in deinem C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\.gimp2.2, während es bei Linux unter /home/Benutzername/.gimp liegt.
Wichtig: Für jede Version wird ein eigenes Profilverzeichnis angelegt. Beispielsweise .gimp2.0/ oder .gimp2.2/

Für weitere Fragen oder fortführende Quellen hier posten.
Viel Spaß ;)

Wulf
19.05.2004, 10:12
Gute Idee,
und damit das auch jeder findet der zum ersten Mal hier ist hab ich den Thread als wichtig gekennzeichnet.
Vieleicht sollte man ihn nochmal aus dem Ressourcen-Thread verlinken?

schumaml
19.05.2004, 15:11
Hinweis zum Windows-Installer:

es ist auch möglich, GIMP 1.2.x und 2.0.x und die zugehörigen GTK+Versionen gleichzeitig installiert zu haben.

eRin
22.05.2004, 01:59
Gute Idee, find ich auch :)

Hab die Anleitung gerade auch ins Wiki eingetragen:
http://wiki.gimpforum.de/index.php?page=GimpInstallieren

Wulf
22.05.2004, 14:00
c) Windows
Für Windows geht es am schnellsten. Einfach Installations-Programm herunterladen unter http://www2.arnes.si/~sopjsimo/gimp/stable.html

Da hab ich dann noch eine Anmerkung:
Die Installer sind augenscheinlich im Zip-Format gepackt, zum entpacken gibts eine Unzahl an programmen, danach zu googeln oder sie auf irgendeiner Zeitschriftencd zu finden, sollte kein Problem sein.

DKS
31.01.2005, 22:14
Links für fertige GIMP's wären cool!

ich suche für SuSe 9.2 immernoch ein fertiges Gimp :shock:

*thx a lot*

Hans
31.01.2005, 22:19
http://ftp.gwdg.de/pub/linux/usr-local-bin/9.1/ zu finden unter www.gimp.org, Download, Binaries for various platforms

Hans

EDIT

Sorry, hab nicht gesehen, dass du SuSE 9.2 hast. Gibt's bei SuSE nichts direkt? (einer der Gründe, warum ich zu Fedora gewechselt bin)

schumaml
01.02.2005, 09:14
Unter SuSE sollte man unbedingt apt-rpm und geeignete Repositories verwenden. Dann ist eine Aktualität wie bei Debian Sid und sogar ein dist-upgrade möglich.

tut
21.06.2005, 08:34
Hallo,

welche Gimp-Version (deutschsprachig) ist für einen Rechner mit WIN 98 SE geeignet ?

Mein Installationsversuch mit Gimp 2.2.6 und GTK 2.6.4 hat leider nicht funktioniert. Das Programm startet nicht.

Beim Durchforsten verschiedener websites und auch dieses Forums, ist mir nicht klar geworden, welche Gimp-Version unter Win 98 läuft und auch noch eine deutsche Benutzeroberfläche hat.

Dass es von Gimp keine weiteren Entwicklungen für alte Windows-Versionen gibt, habe ich gelesen. Da ich nur für den Hausgebrauch ein paar Bilder bearbeiten will und mich gerade in den open source - Bereich vortaste, brauche ich nicht die allerneuste Software.

Danke
tut

Rebell
21.06.2005, 09:27
Hallo tut. Willkommen im Forum. Wir kennen dein Problem bereits, vielleicht findest du hier [1] eine Antwort.

[1] http://gimpforum.de/ftopic1763.html

ello
21.06.2005, 10:50
@Rebell
Na der war ja nicht schlecht...
Tut fragt nach nem Gimp für Win98 und du leitest an nen Thread weiter zum Umstieg auf Linux. *lol*

...das hat Klasse ;)

@tut
Hallo, ich denke mal, dass google da ne echte Hilfe ist. Auf irgendwelchen FTPs schlummern die Dateien mit Sicherheit noch rum.

Gruß
-ello

schumaml
21.06.2005, 10:55
GTK+ 2.6.4 kann mit Windows 9x nicht verwendet werden, GTK+ 2.6.7 allerdings schon. Allerdings würde ich jetzt nicht mehr GIMP 2.2.6 installieren - war das schon eine Weile her, oder warum hast Du so alte Pakete verwendet?

tut
21.06.2005, 12:33
Hallo,

erstmal Danke für den freundlichen Empfang im Forum, und dann gleich drei blitzartige Reaktionen auf meine Frage, das hat man wirklich nicht überall !


@Rebell
Du hast den heimlichen Wunsch nach einem Abschied von Windows schon richtig bemerkt, aber soweit bin ich noch nicht. Einerseits gehört es nicht zu meinen Leidenschaften, in den Software-Eingeweiden meines etwas greisenhaften Computers herumzugraben und andererseits kostet es mich immer noch sehr viel Überwindung, mit dem ganzen Computerchinesisch zu kämpfen. Aus Deinem Hinweis habe ich immerhin schon gelernt, dass es ausser SUSE wohl noch andere Linux-Anbieter gibt, mit denen ich mich, wenn es dann soweit ist, beschäftigen werde.


@ello
Beim googeln ist mir nicht klar geworden, ob Gimp 1.2.5 für mich richtig ist und eine deutschprachige Oberfläche hat oder nicht. Wenn ich die für mein altes Win 98 SE passende Programmversion kenne, werde ich den download hoffentlich finden.

@schumaml
Meinen Installationsversuch mit Gimp 2.2.6 habe ich erst gestern gemacht. Die Programme habe ich von einen Zeitschriften-CD aus diesem Monat.
Wenn ich Dich recht verstehen, ist Gimp 2.6.7 die geeignete Version für meinen Rechner ?


Grüße
tut

schumaml
21.06.2005, 13:06
GIMP 2.6.7 gibt es nicht. Aktuell sind GIMP 2.2.7 und GTK+ 2.6.7 (wobei hier in inaher Zukunft 2.6.8 verfügbar wird).

Ich würde mir das immer von http://gimp-win.sourceforge.net/stable.html holen.

Arathis
21.06.2005, 13:08
Meinen Installationsversuch mit Gimp 2.2.6 habe ich erst gestern gemacht. Die Programme habe ich von einen Zeitschriften-CD aus diesem Monat.
Wenn ich Dich recht verstehen, ist Gimp 2.6.7 die geeignete Version für meinen Rechner ?
heftversionen sind nach meiner erfahrung meist mindestens um eine version im hintertreffen. die aktuellste (stable) version von gimp ist 2.2.7. die kannst du für windows hier (http://gimp-win.sourceforge.net/stable.html) runterladen. ist auch in deutsch keine angst :)
was schumaml meint ist nicht gimp 2.6.7, das gibt es nämlich noch längst nicht. er meint GTK+ 2.6.7. das ist die oberfläche die gimp benötigt um überhaupt zu laufen. die bekommst du ebenfalls hier: http://gimp-win.sourceforge.net/stable.html (auch in deutsch)
beides runterladen, zuerst gtk+ installieren, dann gimp installieren, gimp starten. sollte nach angaben von schumaml dann ja klappen. hab selber kein win 98, deshalb kann ich keine sicheren angaben machen.


ich sollte mich nächstes mal kürzer fassen :D (und eine schneller leitung benutzen... kommt mir manchmal so vor als gäbs hier im betrieb nur eine dsl-leitung für über 500 mitarbeiter, die dann auch noch alle gleichzeitig im i-net sind)
naja, doppelt hält aber auch besser

tut
21.06.2005, 21:36
Hallo,

dank Eurer Hilfe laufen auf meinem Rechner jetzt Gimp 2.2.7 und GTK+ 2.6.7.

Es gab schon einige Fehlermeldungen/Programmabstürze, aber ich habe auch schon mein erstes Bild gespeichert.

Wegen „pango-warning“ und irgendeinem Fehler mit „MS Sans Serif 10“ werde ich mich mal an anderen Stellen in diesem hilfreichen Forum umsehen, das gehört wohl nicht hierher.

Danke und Gruß
tut

eRin
15.08.2005, 16:38
Hab den Thread als Tutorial geflagt und nach "technische Fragen" verschoben.

IchBrings
13.09.2005, 10:20
Hi!
Das hört sich so an, als müsste das im Prinzip so funktionieren wie ihr's beschreibt. :shock: Erst GTK, dann Gimp2.2.8, dann Help und GAP. 8) Tut's aber bei mir unter Windoofs 2000 nich. :( Erst hab ich das Ganze mal installiert, wie ich es wollte - mit modifizierten Pfaden und Ordnernamen. Und weil GIMP 2.2.8 (oder GTK 2.6.9?) da nicht ging, habe ich's nochmal genau so installiert, wie der Installer das jeweils vorschlägt. Da startet GIMP wenigstens mit vielen Fehlermeldungen. :? (Bei der Installation wollte GIMP so allerhand DLLs umbenennen, was ich schließlich auch zugelassen habe.)

Die Fehlermeldung heißt immer:
"Es befindet sich kein Datenträger im Laufwerk. Legen Sie einen Datenträger in \Device\Harddisk3\DR6 ein."

Die Meldung kommt beim Programmstart jeweils 2x hintereinander bei den Modulen papertile.exe; gtm.exe; GIMP Start: gimp-2.2.exe :cry:

Wenn ich fortsetze oder abbreche (ist übrigens egal) und ein paar Sächelchen an Bildern manipuliere (dafür isses ja da!), zeigt mir GIMP die kalte Schulter mit "gimp-2.2.exe hat Fehler verursacht und wird geschlossen. Starten Sie das Programm neu" blabla... (Unter Win3.11 hieß das damals wohl "schließen/ignorieren", heute heißt's immerhin schon "ok") :wink:
Wenn ich die Ordner (tmp und Auslagerung) verändern will, geht's am schnellsten. Der Absturz meine ich. :roll:

Was will mir Windoofs damit sagen? Ich hole doch während des Programmstarts keine Festplatte aus dem Computer! :?: :?: :?:


Noch eine Anmerkung wegen hilfreicher, überzeugter Linux-Vertreter. :wink: Ich wollte Linux (SuSe 9.1) als 3. Betriebssystem neben Win2000 (Normalbetrieb) und WinXPpro (Familien-Spielebetrieb) installieren. 8) Der Effekt war, dass Linux nicht richtig lief und mir auch die beiden mühsam aufgezogenen Windows-Systeme plättete. .cry: Mir blieb nur, die Festplatte neu zu formatieren und 3 Tage lang die beiden Hasssysteme wieder draufzufriemeln. (Schluchz!) Linux braucht aus meiner Sicht übrigens viel mehr KnowHow und Zeit zur Administration für "Normalanwender", als Microzopfs Hintergrund-Geheimniskrämer-Software. :!:
Wenn ich nochmal irgendwann Zeit haben sollte (aber wann schon! :lol: ), probiere ich's vielleicht nochmal mit Knoppix. Oder wenn ich mal viel Geld haben sollte :lol: kaufe ich einen weiteren PC für Linux. Ich brauch halt den Win2000-PC fürs Büro. :roll:

Vielen Dank für'n Tipp!
Florian

eleanora
13.09.2005, 10:45
Hallo Florian

Zu deinem Problem mit dem Datenträger... das wurde schon öfters im Forum Besprochen. Schau doch mal ob dieser Post (http://www.gimpforum.de/viewtopic.php?p=7319) dir weiterhilft.

zu Linux: ich hab die Suse 9.2 auf eine zweite Festplatte (alte gebrauchte 17GB Platte) installiert. Vielleicht ist das
ja eine Alternative für dich (ist auch nicht so teuer wie ein neuer Rechner ;) ).

Gimp nutze ich übrigends auf meiner großen Platte in WinXP (Linux natürlich auch, aber seltener) und da läuft das 100%ig.

Warum installierst du es nicht auf der XP-Partition? Schon mal ausprobiert?

Gruß Eleanora

karagez
13.09.2005, 11:58
Hi!
Die Fehlermeldung heißt immer:
"Es befindet sich kein Datenträger im Laufwerk. Legen Sie einen Datenträger in \Device\Harddisk3\DR6 ein."

jo, macht er bei mir auch, immer dann wenn ich die dreistigkeut besaß meinen cardreader oder dieses vorsinnflutliche gerät namens diskettenlaufwerk zu benutzen.

mitlerweile empfinde ich das gemotze als einen launischen charakterzug meines gimps und weiß es zu schätzen. ich fange dann immer ein gespräch mit ihm an, aber er ist sehr wortkarg.

wenn dich das stört, dann benutze einfach deinen cardreader nicht :wink:

nachtrag:
eine idiotensichere installationsanleitung findest du hier (http://wingimp.de/download/#tutorial). aber es sieht doch so aus als hättest du's schon so geschafft.

IchBrings
13.09.2005, 15:10
Liebe Eleanora,
der Link war sehr vielversprechend und ich habe dort auch weitergefragt. Leider konnte ich die Lösung noch nicht herauslesen. Ich hab auch schon probiert, die USB-Dirves nach hinten zu verschieben (Laufwerksbuchstaben). Alles ohne Erfolg. Ein kleines Problem ist vielleicht auch, dass unser Alphabet etwas zu kurz ist. Ich bin über VPN manchmal in einem Firmenzugang drin und muss da weitere 8 Laufwerke verknüpfen. Selber habe ich mit allem Komfort und -zurück schon 12 feste Laufwerke und dann kommen die ganzen externen Geräte (Digikam, Drucker, CardReader...), denen ja auch immer noch was freigehalten werden muss.

Und Linux, tja, ich war mal echt begeistert und vielleicht werde ich's ja auch mal wieder. Im Moment lebe ich allerdings von und in einer Windoofs-Welt. Und Win2000 ist mir sympatischer, weil XP schon zu der MS-Gaunerreihe gehört, die nur noch über Onlineregistrierung und viele Online-Automatismen im Hintergrund läuft. Sowas vertrage ich moralisch fast nicht. Was ich unter XP mache ist die Videobearbeitung aber wegen Bildern jetzt auch immer neu booten zu müssen ist zäh...
Dazu kommt, dass die Win2k-Version gewerblich registriert ist und die XP privat und lauter so'n Kram. Ich bin mit den Lizenzen halt pingelig. 8)
Wenn alles nicht hilft, arbeite ich mit GIMP halt auch nur noch unter XP. Schade eigentlich, aber es entspricht meiner Erfahrung mit Linux - dass es nämlich nicht so reibungslos funzt, wie man's sich wünscht. :roll:
Am besten läuft aus meiner Sicht immer noch EPOC. Ist halt nicht so viel drin, was Probleme machen kann. :wink:
Welche Linux-Distribution ist denn zu empfehlen? Oder wo gibt's eine Sammlung mit Downloads etc.?
Danke schonmal und viele Grüße, Florian



Lieber Karagez,
danke für den Hinweis. Leider kann ich auf beide Cardreader nicht verzichten. Der eine macht HBCI und der andere Speicheraustausch mit fremden Digikams. Das brauche ich beides dauernd - und oft gerade dann, wenn ich GIMP benutzen wollte. Ich benutze im Moment XnView und IrfanView - die haben aber viel weniger Funktionen und jetzt brauche ich z.B. eine verlustarme Bildrotation unter 1°.
Weil das alles gewerblich läuft und ich fast nie konzentriert an einer Sache bleiben kann, ist häufig ein ganzes Rudel Tasks offen. Und ein Neustart dauert bei meinem Win2000 leider über 5 Minuten. Soviel Kaffee kann ich gar nicht saufen. Naja, dann wird halt improvisiert mit der perfekten Technik. :roll:
Viele Grüße und vielen Dank nochmal! Florian

eleanora
13.09.2005, 15:20
Hallo Florian

Jo Suse 9.1 ist schon ein bissle alt, die neueste ist die 9.3

So wie ich das mitbekommen habe, ist Ubuntu sehr beliebt. Allerdings auf Englisch.

Gruß Eleanora ;)

Rebell
13.09.2005, 23:42
Ich wollte eigentlich keine Diskussion um neuere, ältere etc. Versionen vom Zaum brechen. Weil es in Zukunft noch etliche geben wird. Hier soll eigentlich bloß um Möglichkeiten diskutiert werden, wie man an Gimp kommt (distributionsunabhängig).

macnish
05.11.2005, 16:06
Hallo erst mal.
Das ist mein erster Beitrag hier, also gedult bei mir...
Ich benutze Windows XP Professionell, vorweck gesagt.
Also, ich bin schon total entnervt. Hab mir die neueste version von Gimp gezogen. Zuerst hab ich GTK+ installiert dann GIMP. Da kam da die Meldung konnte libglib-2.0-0.dll nicht finden. Nun hab ich gesehen das hier dieses Thema schon bekannt ist. Aber ich hab leider nicht so viel ahnung von solchen sachen, hab da lange probiert, letztendlich aber läuft GIMP nicht richtig bei mir.
Nun zu meiner eigendlichen frage, würde es was bringen wenn ich GIMP von einer CD aus Installieren würde? Das bringt mich auch zu meiner nächsten frage, tut hatte schon angesprochen das das Programm auf einer Zeitschriften CD war. In welcher Zeitschrift war das denn? Oder wer kann mir sagen in welchen Zeitschriften GIMP schon als Vollversion war?
Versteht mich nicht falsch, aber ich bin in solchen sachen wirklich nicht sehr begabt, aber ich möchte unbedingt mit GIMP arbeiten, ich finde die möglichkeiten von diesem Programm Sensationell!
Gruß macnish

Hans
05.11.2005, 16:15
Hi macnish

Willkommen im Forum. Das ist schon ein Kreuz mit Windows. Gut das ich was anderes nutze aber versuche es mal mit diesem Thread (http://www.gimpforum.de/viewtopic.php?p=22012&highlight=dll#22012). Wenns nicht hilft, nochmals melden.

macnish
05.11.2005, 23:36
Also, ich beantworte mal eine meiner Fragen selber.
GTK+2.6.9 und GIMP2.2.8 gibt es auf der Aktuellen PC-WELT 12/2005.
Nun, ich hab GTK+ und GIMP von dieser DVD Installiert und nachdem Gimp ferdig war die altbekannte meldung libglib2.0-0.dll konnte nicht gefunden werden.
Nun hab ich mal da geschaut Hans. zebra hatte ja ein neues plugin gezogen, die von Gimp sind alle da wo er sein neues hingepackt hat. Unter plugins halt.
Schade, ich dachte das es diesmal geht. Hätte ja ein fehler sein können beim Downloaden. Das fällt diesmal aus weil es von der DVD ist. Sicher ist es ein Problem was auf meinem vermurksten PC ist. Mein bekannter dem ich über icq schreibe hat es sich auch gezogen und bei ihm lief es auf anhieb.
Und um in den tiefen meines PC's zu forschen fehlt mir die Erfahrung und das Wissen.
mfg macnish

EDIT:/ Ich kann mir nur vorstellen das Gimp bei mir die gesammten Plugins nicht findet. Warum auch immer?
EDIT2/ Ich weis nicht ob es von bedeutung ist, ich habe GIMP nicht auf C:\ Installiert, hab es auf G:\ weil das mein teil ist.
EDIT3/ Wenn ich versuche so ein Plugin zu öffnen kommt bei mir die Meldung ...dll nicht gefunden. Wenn ich nun wiederum versuche so eine
.dll Programmbibliothek zu öffnen kommt bei mir die Meldung "Die folgende Datei kann nicht geöffnet werden: Datei: ...dll
Kann es sein das bei mir von Windows ein Programm fehlt das diese Datei öffnet oder erkennt, fehlt? Ich hatte schon ab und zu das problem das gewisse Dateien nicht geöffnet werden konnten weil da etwas beim Installieren von Windows vergessen wurde? Anderst kann ich mir das nicht erklären.

Hans
06.11.2005, 00:00
Hilft dir das weiter? http://www.dlldump.com/download-dll-files_new.php/dllfiles/L/libglib-2.0-0.dll

macnish
06.11.2005, 13:02
Danke Hans die Adresse merk ich mir mal.
Aber die dll Dateien sind da, wenn ich über Start gehe und die dll Datei in meinem Laufwerk suche findet er sie. Ich wüßte auch nicht wo ich die dll Dateien von dieser Seite wo in welchen Ordner von Gimp tun sollte?
mfg macnish

eleanora
06.11.2005, 13:08
hallo macnish

wie versuchst du die Plugins zu öffnen?
Soweit ich weiß kopiert man sie in den entsprechenden Ordner und gut.
Gimp neu starten und dann sollten die Filter alle verfügbar sein.
Die Fehlermeldung mit der Programm .dll bekomme ich, wenn versuche in
Windows die Plugin.exe mit Doppelklick auszuführen.

Gruß Eleanora ;)

macnish
06.11.2005, 22:15
@eleanora
Ich habe nur mal versucht ob ich die Plugins so öffnen kann. Ich weis jetzt das das nicht geht. Die Plugins von Gimp sind alle da wo sie sein sollen!
Ich habe das problem das beim installieren schon die Meldung kam libglib dll nicht gefunden. Wenn ich jetzt Gimp starte immer diese Meldung. Wenn ich diese weck klicke kommt die nächste meldung mit der nächsten dll nicht gefunden, das geht so oft wie Plugins vorhanden sind und dann läuft Gimp an. Hab aber keinen Bock jedes mal wenn ich Gimp starte diese 50 Fehlermeldungen weck zu klicken.

Was ich dann auch erst mal bemerken muß, danke an euch die mir Helfen! Ich bin dafür sehr dankbar weil ich nun mal nicht die nötigen Kenntnisse habe.

macnish
07.11.2005, 13:01
So, es gibt neuigkeiten!
Ich habe heute noch mal Gimp deinstalliert. Dann hab ich Gimp wieder neu Installiert, aber diesmal habe ich Gimp in den GTK+ Ordner gepackt. Und siehe da, es ging diesmal weiter. Nicht libglibdll nicht gefunden, nein! Aber nun gibt es eine neue Meldung...
Fehler
Pango-WARNING (recursed)** Couldn't load font "Dungeon 8" falling back to "Sans 8" aborting...
Kann mir jemand etwas dazu sagen?
mfg macnish

EDIT:/ Hier steht es ...http://www.gimp-forum.de/ftopic2523.html
Hab mich an die anweisung gehalten und den Ordner von C:\ verschoben. Nochmal neu Gimp gestartet und dann ging es...Ich freu mich so!!! Die fehlermeldung Kein Datenträger im Laufwerk hab ich solange weiter geklickt bis das auch ging, damit kann ich aber leben...Hab dazu aber auch schon was hier im forum zu gefunden.
Oh man, 1Woche stress wegen einem Progi...Windows ist anscheinend doch nur...
EDIT2:/ Hab mal eine Xbelibige cd in das Laufwerk getan, die Fehlermeldung "Kein Datenträger in Laufwerk..." meldet sich daturch nicht mehr, wenn das als Tip durchgehen kann..?

Album
02.01.2006, 12:48
Hallo zusammen. Ich habe mir die neue Gimpversion mit dem GTK für Windows XP von WinFuture heruntergeladen. Anschliessend die GTK mit unbehagen installiert. Denn das Bild kam als Antwort:
http://img353.imageshack.us/img353/9169/gtk3ik.gif

Einmal habe ich das mit rename und einmal ohne rename installiert. Bei beiden Varianten kam nach der Gimp Installation diese Meldung:

http://img353.imageshack.us/img353/4994/einsprung7pf.gif

Wie bekomme ich Gimp zum laufen?

MfG
Album

Foo Bar
02.01.2006, 13:00
Wie wäre es Du benutzt den GTK+ Installer von gimp-win.sourceforge.net?

Rebell
02.01.2006, 13:05
@Album.

1. Erstens das was Foo Bar empfiehlt, da die Installer der Original-Gimpseite immer die aktuellsten sind.
2. Empfehle ich das Benutzen der Suchfunktion (rechts oben). http://www.gimpforum.de/fpost8188.html

Album
02.01.2006, 13:36
Zitat:

Hi versuche es mal damit,
auf deiner Festplatte den "Programme/Gemeinsame dateien/GTK/2.0/bin" Ordner öffnen. Dort die Files xmlparse.dll und xmltok.dll in deinen windows/system32 ordner kopieren.

Grüße xpsmart

ZitatEnde


Da muss man aber erst drauf kommen. Es klappt soweit und bin bei der Benutzerinstallation. Anschliessend muss ich was einkaufen gehen.

Es ist sehr seltsam, wenn online dienste die neueste Version von Gimp anbieten, aber die falschen GTK+2 liefern. In meinem Fall war das GTK+2 2.6.10 zur 2.2.10er GimpVersion.

Frohes Neues Jahr 2006 übrigens. :info-64: :info-64: :D :D :D

schumaml
02.01.2006, 14:16
Zitat:

Hi versuche es mal damit,
auf deiner Festplatte den "Programme/Gemeinsame dateien/GTK/2.0/bin" Ordner öffnen. Dort die Files xmlparse.dll und xmltok.dll in deinen windows/system32 ordner kopieren.

NEEEEEEEEEEIIIIIIN!
Du hast damit die Situation geschaffen, die z.B. von den GTK+- und GIMP-Installern behoben wird, da sie einen häufig anzutreffenden Fehlerfall darstellt. Ist sogar in den FAQ beschrieben. Diese zwei DLL-Dateien gehören nicht in ein Systemverzeichnis, da sie nicht Bestandteil des Systems sind! Weg da mit denen, das muss so funktionieren.

Es ist sehr seltsam, wenn online dienste die neueste Version von Gimp anbieten, aber die falschen GTK+2 liefern. In meinem Fall war das GTK+2 2.6.10 zur 2.2.10er GimpVersion.

GTK+ 2.6.10 würde auch passen, 2.4.14 ist meines Wissens die Mindestvoraussetzung. Wenns mit 2.6.10 nicht geht, ist möglicherweise der Installer kaputt, der ist recht neu und eventuell nicht bei soo vielen im Einsatz.

goldnret
02.01.2006, 17:10
Hmmm....also einige haben so einen Hang zum verkomplizieren-dabei steckt die Lösung bereits
in der Fehlermeldung :!: :!:
Man muß halt nur mal durchatmen,sich Zeit nehmen und -- LESEN :!:
Hatte bei der Inst. das selbe Problem und trotz wenig Ahnung (erst 2 Monate davor ersten Computer gekauft)
das ganze hinbekommen.
Man kan erstens dem Link folgen-dann sieht man,das es sich um einen häufiger auftretenden Konflikt handelt und es sich zumindest nicht um
persönliche Falscheinstellungen handelt.
Aber die Lösung steckt -- einfacher noch -- schon in "NOTE Renaming these File"

2833

Soviel Englisch sollte doch wohl jeder verstehen. (Ansonsten LEO installieren !)
Und damit es auch (eigentlich) idiotensicher ist-hat man weiter unten einen BUTTON eingebaut 'Rename files' :!:
Und 2 Mausklicks sollte doch jeder hinbekommen :shock:
Ich habe zum Beispiel aus 'xmlparse' 'xmlpparse' gemacht-vorsichtshalber erst mal bei nur einer Datei und nur einen Buchstaben geändert
und dann einige Programme getestet,ob irgendwelche Probleme auftauchen.
Das ganze Problem lässt sich also durch 2 eingefügte Buchstaben beheben.
Sorry Leute-ich helf ja gerne-aber was ich bei einigen vermisse ist,sich mal etwas mit einem Problem in Ruhe auseinanderzusetzen und mit
etwas Logik (z.b. Lesen) an die Sache ranzugehen. :)

MfG goldnret

Album
02.01.2006, 17:11
Ich habe nochmals wie von schumaml beschrieben die besagten Dateien gelöscht. Das Programm Gimp liess sich nicht aufrufen. Also ist es wieder zurückkopiert. Ansonsten verstehe ich das sowieso nicht.
Wenn etwas im Sytemordner32 drinne steht, aber nicht rein darf. Meintes du das, schumaml?
Wie auch immer, ob von mir oder vom Installer vorgegeben, Gimp scheint leider nur so zu funktionieren. Jedenfalls bei mir jetzt und nach meinem Verständniss. :? :( :?:

Das Installieren ist sehr irritierent.

schumaml
02.01.2006, 17:18
Das ganze Problem lässt sich also durch 2 eingefügte Buchstaben beheben.

Wobei du der Fairness halber erwähnen solltest, dass die Dateien damit einfach von keinem Programm mehr gefunden werden; man hätte sie auch verschieben oder löschen können. Nicht, daß jetzt der Glaube aufkommt, man müsse das p verdoppeln, um das Problem zu beheben (nur so zur Kontrolle - du wusstest das, oder?).

schumaml
02.01.2006, 17:29
Das Installieren ist sehr irritierent.

Nicht wirklich. Im Normalfall klickt man sich ja einfach durch. Bei dir ist jetzt ein Problem aufgetreten, und hier werden wir das ordentlich lösen und keine Workarounds basteln, die bei der nächsten GTK+-Installation wieder gelöscht werden.

In "Programme/Gemeinsame dateien/GTK/2.0/bin" müssen die xmlparse.dll und xmltok.dll liegen. In system32 darf keiner der beiden vorhanden sein. Such mal in der Registry nach "Programme/Gemeinsame dateien/GTK/2.0/bin" und schreib dann, wo das gefunden wird.

Album
02.01.2006, 17:39
Kleinen Moment bitte, wird gemacht. :wink:

goldnret
02.01.2006, 17:40
@ schumaml,

Mein Gedanke war der-wenn man wenig Ahnung hat und wohl auch sonst, sollte man vorsichtig sein,wenn man im Betriebssystem 'herumdoktort'
und da ich bis heute nicht weiß, wozu eigentlich die besagten 2 Dateien sind, wollte ich möglichst wenig verändern.
Siehe die unglaubliche Geschichte http://www.chip.de/c1_forum/thread.html?bwthreadid=883062 wußte nicht,ob ich lachen oder weinen sollte - einfach nur unglaublich !
Aber Du hast natürlich recht,es macht keinen Unterschied zu einem Komplett neuen Namen. :)

Album
02.01.2006, 18:00
@ schumaml,

also beide xml Dateien sind im Pfad: Programme/Gemeinsame dateien/GTK/2.0/bin zu finden. Jetzt habe ich beide xml Dateien im Odner System32 komplett gelöscht (und in einen eigenen Ordner gespeichert) und Gimp lässt sich starten.
Resumeé, die xml* Dateien mit der Endung *.dll.off oder auch ohne blockierten wohl den Zugriff des Grafikprogrammes Gimp.
Die Registrie sagt folgendes:

http://img411.imageshack.us/img411/3981/registrie1fs.gif

schumaml
03.01.2006, 10:53
An den zwei Einträgen dürfte es liegen - da die Dateien dort nicht hingehören, dürfen natürlich auch keine Registry-Einträge auf diesen Ort verweisen. Hast du irgendeine Vermutung, welches Programm die da platziert haben könnte? Dem Autor desselben sollte man mitteilen, dass dies nicht richtig ist.

Lösche diese zwei Einträge aus der Registry, die machen dir nur mehr kaputt als dass die nützen.

Album
03.01.2006, 16:52
@ schumaml

wie du mitteiltes habe ich die xmlparse.dll und xmltok.dll aus der Registry gelöscht. Nun startet Gimp und Homesite nicht mehr. Es kommen Fehlermeldungen, der Einsprung wurde nicht gefunden. Das gilt für beide Programme.
Also vermute ich, Macromedia schreibt die xml Dateien in die Registry. Mit denen, bzw. jetzt Adobe zu verhandeln ist sehr mühselig.

Psyychooo
03.01.2006, 17:44
Hi Album,
Ich hatte damals das gleiche Problem...Wenn dort steht der Einsprungpunkt wurde nich gefunden...dann heißt das, dass die beiden dateien nicht vorhanden bzw. beschädigt sind...Du musst diese Löschen,wenn das nich schon geschehen ist, und gimp neu installieren..mit gtk natürlich......dann werden diese Dateien neu installiert...Versuchs mal

Psy :wink:

Album
24.02.2006, 19:31
Ich hatte vergessen mich zu bedanken. Das ist schon länger her mit der Installation. Es läuft so weit alles.
Also nochmals danke für die unterstützenden Worte und Hilfestellungen. :wink:

MikeBerlin
29.07.2006, 15:41
"Irgendwann sind mal alle gefundenen Fehler beseitigt" ... das Programm ist veraltet. Träum weiter. Gruß Michael (Sorry, aber das musste ich einfach loswerden)

lox2eagle
29.07.2006, 16:56
Auf wen oder was beziehst Du Dich da? Deine Aussage macht für mich irgendwie keinen Sinn...

Nr.64
09.10.2006, 20:38
Hi Leute! Ich brauche eure Hilfe!!! Mein Problem ist folgendes:
wenn ich mir GIMP gedownloadet hab und es installieren will kommt immer die Frage, mit welchem Programm ich es starten will. Ich hab jetzt jedes Programm versucht, doch geklappt hat nix. Ein paar Mal kamen komische Texte, mit komischen Zeichen, die mir wie Quelltexte erschienen. Ich hab auch schon probiert mir das "GTK-Programm" zu downloaden, jedoch passiert dann das gleiche... Kann mir irgendjemand helfen?!?!?!?!

Schon mal Danke im Vorraus und viele Grüße
Nr.64

P.S: Ich hab Windows 2000

lox2eagle
09.10.2006, 21:06
Hmm,
hast Du Dir auf den Mirrorlists den Mirror ausgewählt und von dort runtergeladen? Oder hast Du bloß die Mirrorlist gespeichert?

Du wolltest doch Jernejs Installer herunterladen?

Loxi

Nr.64
10.10.2006, 10:33
Was meinst du mit Mirrorlists?!?!?!?!

lox2eagle
10.10.2006, 14:25
Dann ist das wohl das Problem *g*
Also
Wenn Du auf gimp.org auf die Download for Windows gelangt bist, gerätst Du mit dem Automated-Installer-Link nach http://gimp-win.sourceforge.net/ . Wenn Du dort wiederum unter den Downloads auf stable gehst, sind dort links zu download-Mirrors von GIMP, GTK+, GIMP-Help etc.

Auf diesen verlinkten Mirrorlists suchst Du Dir einen Mirror (möglichst in Deiner Nähe) aus und der Dowload von dort aus sollte nach wenigen Sekunden starten. Alternativ wird oben ein direkter Downloadlink zum Mirror angeboten. Sollte ein Mirror defekt sein und der Download nicht funktionieren, dann such' Dir einen anderen Mirror aus.

Loxi

Nr.64
10.10.2006, 15:22
Komme aus Berlin und hab jetzt Düsseldorf ausgewählt, das is das, was bei mir am nahesten(?) ist, dann kan wieder so ´ne Art Quellext... Ich versteh dat nich?!?!?! Was mach ich falsch??? Und oben drüber(nicht über´m text, oben am bildschirmrand) steht:
gtk+-2.1.18-setup-1[2].zip-Editor

Jedoch danke für deine Versuche mir zu helfen

schumaml
10.10.2006, 15:59
Möglicherweise hilft dir der Wikipedia-Artikel über zum Zip-Dateiformat (http://de.wikipedia.org/wiki/ZIP_%28Dateiformat%29), um ein wenig Grundlagenwissen zu diesen komischen Zip-Dateien aufzubauen. Zumindest runterladen und öffnen solcher Dateien dürfen keinen Computeranweder vor ein ernsthaftes Problem stellen, denn die sind recht häufig zu finden.

In dem Artikel sind auch ein paar der wichtigsten Programme verlinkt, mit denen man solche Dateien öffnen kann. Das könnte dein Problem schon lösen, allerdings ist deine Beschreibung auch recht ungeordnet, was sich bessern könnte, wenn du dir ein wenig Wissen (möglicherweise zum Umgang mit dem Computer im allgemeinen?) beschaffst.

GreenSecond
25.11.2007, 17:30
Jetzt mal ne ganz dumme Frage von mir und zwar ist bei 2.4.1 schon gtk+ beinhaltet oder muss man das noch dazu installieren ? :confused::confused::confused:

MichaJo
25.11.2007, 18:01
Jetzt mal ne ganz dumme Frage von mir und zwar ist bei 2.4.1 schon gtk+ beinhaltet oder muss man das noch dazu installieren ? :confused::confused::confused:
Ist dabei und wird automatisch mitinstalliert. Bei 2.4.2 auch.


Gruß

Micha

meckerer
26.02.2008, 20:31
Hallo,
bin frischer GIMP-Nutzer und muß schon meckern:

Könnt Ihr den führenden Forumsartikel "Gimp besorgen und installieren" bitte einmal updaten?

"Zur Zeit (September 2005) existiert die offizielle Version 2.2.8."
Es ist ja vorbildlich, daß dabeisteht, was 'zur Zeit' ist, aber so ein Satz erfordert natürlich ständige Pflege bzw. Überarbeitung.

Da das so lange her ist, hat sich offensichtlich auch inhaltlich einiges geändert. Die WINDOWS-Anmerkung: "Und zwar ERST GTK danach GIMP installieren." ist doch inzwischen überholt?!

Stimmen die angegeben Links alle noch? So weit ich mir das zusammengesurft habe, heißt die Windows-Ladeseite "http://gimp-win.sourceforge.net/" und nicht "http://gimp-win.sf.net/". Zugegeben, die Adressen führen anscheinend auf dieselbe Seite, aber zuerst war ich irritiert.

---------------------

Und jetzt Infos zum UPDATE, die ich in diesem Beitrag (oder wo sonst?) gerne gefunden hätte:

Gibt es eine Update-Funktion? Ich meine so etwas, was firefox, thunderbird und Konsorten eingebaut haben. Mir persönlich ist dabei nicht wichtig, daß ständig im Internet nachgefragt wird, ob es etwas neues gibt. Aber es wäre mir wichtig, daß ich nur auf einen Knopf drücken muß, und meine Version wird upgedated.

Wenn nicht: Was muß ich machen, wenn ich von einer neuen Version erfahre? Muß ich erst die alte de-installieren oder kann ich die neue Version einfach über die alte drüber installieren?

Ganz wichtig sind für mich die Erklärungen am Schluß ("Deine Persönlichen Daten"):

- Aber inzwischen heißt der Hauptprogrammordner (in Windows) nicht mehr C:\Programme\Gimp\, sondern C:\Programme\GIMP-2.0.

Ist dieser Ordner trotz seinen Namens auch Hauptprogrammordner für neuere Versionen 2.x oder hab ich da eine Leiche (von erstem fehlgeschlagenen Installationsversuch)?

- "Für jede Version wird ein eigenes Profilverzeichnis angelegt. Beispielsweise .gimp2.0/ oder .gimp2.2/".
O.k, aber was ist mit dem persönlichen Inhalt? Muß ich jetzt ein selbst erstelltes Muster, das ich unter .gimp-2.2 abgespeichert habe, in .gimp-2.4 hineinkopieren? Muß ich das auf Windows-Ebene kopieren oder geht das auf GIMP-Ebene?

Haben andere (Windows-) Neulinge nicht dieselben Probleme/Fragen?

Gruß vom Meckerer

Graf Krolock
26.02.2008, 20:53
Und jetzt Infos zum UPDATE, die ich in diesem Beitrag (oder wo sonst?) gerne gefunden hätte:

Gibt es eine Update-Funktion? Ich meine so etwas, was firefox, thunderbird und Konsorten eingebaut haben. Mir persönlich ist dabei nicht wichtig, daß ständig im Internet nachgefragt wird, ob es etwas neues gibt. Aber es wäre mir wichtig, daß ich nur auf einen Knopf drücken muß, und meine Version wird upgedated.

Also, wenn du - anstatt einfach drauflos zu meckern - die Forensuche mal intensiv bemüht hättest, wäre dir folgender Beitrag aufgefallen: http://www.gimpforum.de/showthread.php?t=9673&highlight=update+funktion

....ach, und dieser hier auch:
http://www.gimpforum.de/showthread.php?p=39519 :rolleyes:

meckerer
26.02.2008, 23:20
Hallo, Graf Krolock,

Habe zwar ein Suche mit 'update' durchgeführt, in der Menge der Ergebnisse ist mir dieser Beitrag aber nicht aufgefallen - sorry.

Womit EINE Frage beantwortet wäre - die UPDATE-Funktion gibt es nicht.

Aber die anderen Fragen sind immer noch offen.

Gruß
meckerer

Gerha
05.02.2010, 19:22
nachdem ich das System gewechselt habe (habe mir einen Mac zugelegt) muss ich feststellen, dass die eigentlich unixbasierten Systeme Linux und Mac OS sich immer weiter voneinander entfernen, aber Win und Linux sich immer mehr annähern.
Die von Rebell gepostete Zusammenstellung geht kaum auf Mac ein, die erste Adresse verweist anscheinend auf eine ungepflegte Seite, da es hier nur die Version 2.6.0 zum Download gibt. Eine bessere Seite ist: http://gimp.lisanet.de/Website/News/News.html.

Viele Funktionen laufen unter Mac gar nicht (z.B. Bilddatei in Werkzeugkasten ziehen, etc. etc.), Dateien liegen verstreut irgendwo im System (gimprc, ...) etc.
Auf diese Weise sind viele Tutorials für Anfänger schwer nachvollziehbar, sogar Bücher verweisen in Neuausgaben mittels Beispielbildern auf Win (Gimp ab Version 2.6, Bettina Lechner), obwohl in der Ursprungsausgabe auf Mac gearbeitet wurde.
Woran liegt das? Sind kaum noch Entwickler im Boot für Mac? Besteht die Gefahr, dass wir keine native Mac Version bekommen? Soll Mac nicht/weniger unterstützt werden? :(

schumaml
05.02.2010, 20:40
Sind kaum noch Entwickler im Boot für Mac?

Es waren noch nie viele im Boot.

Gerha
06.02.2010, 10:31
wie bei allem: es kommt nicht auf die Menge an, sondern aufs Ergebnis, die Qualität.
Vielleicht ist Gimp nix für Mac???
:-)

blumenmadl
10.03.2010, 10:05
wie bei allem: es kommt nicht auf die Menge an, sondern aufs Ergebnis, die Qualität.
Vielleicht ist Gimp nix für Mac???
:-)

Ich arbeite schon recht lange mit Gimp auf dem Mac. Ehrlich gesagt - GIMP IST SUPER! - auch auf dem Mac.

Es gibt schon einige Besonderheiten, nur liegt das nicht an Gimp sondern am OSX. Wenn man damit arbeitet sollte man sich schon im klaren darüber sein, dass OSX kein Windows ist. Und auch kein Suse, Debian, Ubuntu, und und und... Jedes OS hat seine Eigenheiten und Besonderheiten, damit werden wir leben müssen. Erst recht wenn man der Programmierung selbst nicht fähig ist. Ich finde diese Tatsache auch sehr gut, so hat jeder Mensch auch die Möglichkeit nach seinen eigenen Vorlieben zu wählen.

Viele Funktionen laufen unter Mac gar nicht (z.B. Bilddatei in Werkzeugkasten ziehen, etc. etc.)Diese Funktion läuft auch unter Mac! Nur eben ein wenig anders, wie es eben auf OSX üblich ist. Man zieht die Bilddatei einfach auf das "GimpIcon" im Dashbord.
nachdem ich das System gewechselt habe (habe mir einen Mac zugelegt) muss ich feststellen, dass die eigentlich unixbasierten Systeme Linux und Mac OS sich immer weiter voneinander entfernen, aber Win und Linux sich immer mehr annähern.Findest du das schlecht? Ich begrüße es sehr, dass es zu Windows eine echte Alternative gibt. Leider bin ich nach wie vor gezwungen auch mit Windows zu arbeiten, wenn ich wählen könnte würde ich OSX weit bevorzugen. Was ich soweit es mir möglich ist auch mache.

Linux und OSX entfernen sich nicht immer weiter auseinander. Es kommt darauf an welche Basis dahinter steckt, und welche LinuxDistri du meinst.

Win und Linux nähern sich nur optisch an, und das auch nur bei einigen Distributionen die KDE verwenden. Vom Kern her ist Linux und Mac OSX sehr viel näher, und wenn man eine Linux Distribution verwendet die Darwin als Kern verwendet, wird man sehr schnell eine Ähnlichkeit mit dem OSX von Apple erkennen. Linux und OSX sind alles OS die sich aus Unix entwickelten. Nachdem das auf freier Basis läuft, gibt es auch Unmengen an verschiedenen Distributionen und auch Kernen.

schumaml
10.03.2010, 10:50
Diese Funktion läuft auch unter Mac! Nur eben ein wenig anders, wie es eben auf OSX üblich ist. Man zieht die Bilddatei einfach auf das "GimpIcon" im Dashbord.

Ich würde aber schon erwarten, dass Drag&Drop auf beliebige GIMP-Fenster auch unter OS X wie auf anderen Plattformen arbeitet. Ich kann mir vorstellen, dass dies allerdings dann nicht funktioniert, wenn ich von einer Nicht-X11-Anwendung etwas nach X11 ziehe, und umgekehrt.

blumenmadl
10.03.2010, 11:27
Ich würde aber schon erwarten, dass Drag&Drop auf beliebige GIMP-Fenster auch unter OS X wie auf anderen Plattformen arbeitet. Ich kann mir vorstellen, dass dies allerdings dann nicht funktioniert, wenn ich von einer Nicht-X11-Anwendung etwas nach X11 ziehe, und umgekehrt.

Genau, so sehe ich das auch. Das Problem dabei ist, dass ich die Bilder im "Finder" aufsuche, und das ist tatsächlich keine X11 Anwendung. Und so wird es auch nicht durch X11 "durchgereicht". Wegen dieser Besonderheit, dass Gimp auf OSX eben mit Hilfe von X11 arbeitet, funktioniert das nicht so wie vorgesehen. Allerdings ist es möglich, mit einer speziellen Einstellung von X11 das zu erreichen. Weil ich aber mit dem ziehen auf das GimpIcon sehr gut zurechtkomme, habe ich mich mit X11 Einstellungen diesbezüglich nicht befasst.

schumaml
10.03.2010, 13:55
Was ist eigentlich mit den restlichen Drag&Drop-Funktionen - z.B. Farben oder Muster auf Ebenen oder Auswahlen, Ebenen auf Bilder, ...? Da würde ich keine Probleme erwarten, da hier ja noch nicht mal GTK+ verlassen wird.

blumenmadl
10.03.2010, 14:46
Was ist eigentlich mit den restlichen Drag&Drop-Funktionen - z.B. Farben oder Muster auf Ebenen oder Auswahlen, Ebenen auf Bilder, ...? Da würde ich keine Probleme erwarten, da hier ja noch nicht mal GTK+ verlassen wird.

Ja richtig, bei den restlichen Drag&Drop-Funktionen gibt es auch keine Probleme.

Allerdings habe ich in X11 "Focus follows mouse" aktiviert. Was zwar die doppelten Klicks verhindert, jedoch beim Ziehen und fallen lassen ziemlich genau gearbeitet werden muss. Das heißt, ich muss aufpassen dass ich mit dem Mauszeiger nicht über ein anderes Bild fahre, weil es sich eben nur beim Überfahren schon aktiviert. Wie sich Gimp ohne Aktivierung dieser Option in X11 verhält, kann ich nicht sagen.

houz
10.03.2010, 15:18
Verstehe ich das richtig, dass eine per Drag&Drop reingezogene Farbe schon auf das Bild auswirkt, wenn man nur darüber ist und die Maustaste noch nicht los gelassen hat? Das klingt irgendwie kaputt.

blumenmadl
10.03.2010, 16:31
Verstehe ich das richtig, dass eine per Drag&Drop reingezogene Farbe schon auf das Bild auswirkt, wenn man nur darüber ist und die Maustaste noch nicht los gelassen hat? Das klingt irgendwie kaputt.

Nein, so ist das nicht. Erst wenn du die Maustaste losgelassen hast wirkt sich die Farbe auf das Bild aus.

Was ich meinte ist etwas anderes. Wenn du mit X11 arbeitest, gibt es da eine Besonderheit. Auf OSX ist ja am oberen Rand die "Programmleiste". Diese verändert sich sobald du auf ein Fenster (Programmfenster) klickst und somit das Fenster aktivierst.

Bei Gimp auf OSX ist X11 "dazwischengeschaltet". Das heißt sobald du auf ein Fenster von Gimp klickst, siehst du trotzdem in der Programmleiste das Menü von X11. Das ist nun genau das Problem mit Gimp in der "MehrfensterUmgebung". Wenn ich etwas im "Bildfenster" mache und dann das "Werkzeugfenster" benötige, müsste ich erst einmal das "Werkzeugfenster" durch klicken aktivieren und dann auf das gewünschte Werkzeug klicken. Wieder ins "Bildfenster" zurück dieselbe Prozedur. Das Fenster durch klicken aktivieren und dann das Werkzeug nach weiterem Klick verwenden.

Um dieses Verhalten zu umgehen gibt es eben die Möglichkeit in X11 "Focus follows mouse" zu aktivieren. Dann fällt der "Aktivierungsklick" weg. Der Nachteil dieser Methode ist, wenn ich zB mehrere Bilder geöffnet habe, und dann mit dem Mauszeiger zum "Werkzeugkasten" fahre, und übersehe dass ich ein anderes Bild überfahre, ist sofort das andere Bild aktiv und eben nicht jenes welches ich bearbeiten möchte.

Das meinte ich damit, wenn ich schrieb, dass ich nicht weiß wie Gimp ohne "Focus follows mouse" reagiert. Weil dann die verschiedenen Fenster durch klicken aktiviert werden müssten. Mit dem "Überfahren" meinte ich, wenn du eine bestimmte Ebene aktiv hast, wo du dann die Farbe ablegen möchtest, und dazwischen über ein anderes Bildfenster fährst, könnte das zu einem nicht erwünschten Ergebnis führen. (schnell ctrl z und alles ist wieder in Ordnung ;) )

Das klingt jetzt vielleicht etwas kompliziert, ist es aber nicht. Wenn man über diese Besonderheit Bescheid weiß, ist es sehr leicht damit umzugehen.

Hier meine Änderung:

Ach ja, der Code für die Aktivierung von "Focus follows mouse" lautet:
defaults write org.x.X11 wm_ffm -bool true
Das Gegenteil wird bewirkt wenn man anstatt "true" "false" verwendetIch habe nachträglich eine bessere Methode gefunden, bitte siehe unten...

Gerha
10.03.2010, 16:43
...

Ach ja, der Code für die Aktivierung von "Focus follows mouse" lautet:
defaults write org.x.X11 wm_ffm -bool true
Das Gegenteil wird bewirkt wenn man anstatt "true" "false" verwendet

nun bin ich bereits etwas tiefer in OSX eingetaucht. :-)
Keine Frage, ich möchte nicht mehr zum Fensterchen zurück, da ist mir Äpfelchen schon ans Herz gewachsen. Und manche Anfangsschwierigkeiten habe ich überwunden.
Ich habe das deutschsprachige Gimp/X11 und wo kann man o.a. Dinge einstellen?

Habe mir nun Aperture3 zugelegt und Gimp eingebunden. Klappt hervorragend, wobei ich auch noch einige Besonderheiten von Aperture lernen und verstehen muss. :-)

schumaml
10.03.2010, 16:58
Ach ja, der Code für die Aktivierung von "Focus follows mouse" lautet:
defaults write org.x.X11 wm_ffm -bool true
Das Gegenteil wird bewirkt wenn man anstatt "true" "false" verwendet

Gibt es da keine einstellbare Verzögerung? Das kann neben (allen?) Linux-WMn ja sogar Microsoft Windows :)

blumenmadl
10.03.2010, 18:35
Gibt es da keine einstellbare Verzögerung? Das kann neben (allen?) Linux-WMn ja sogar Microsoft Windows :)

Ich weiß nicht so genau was du mit "einstellbarer Verzögerung" meinst. Falls du die Geschwindigkeit bzw. die Verzögerung der Mausspur meinst, das ist auch unter OSX einstellbar, hat aber nicht direkt was mit X11 zu tun, weil X11 eben beim OSX "nur aufgesetzt" und nicht Bestandteil des Betriebssystems ist.

Es ist ein Unterschied ob man auf einem X-Window System wie KDE, Gnome... arbeitet, oder ob man mit X11 auf OSX arbeitet. Jedenfalls sind bei Distributionen verschiedenste Einstellmöglichkeiten auf grafischer Oberfläche vorhanden. X11 auf OSX bietet nur sehr wenige grundsätzliche Einstellungen, die den Umgang von X11 mit dem Betriebsystem steuern. Alle weiteren möglichen Einstellungen müssen auf der Kommandozeile im Terminal getätigt werden. Das erfordert jedoch ein tiefgehendes Basiswissen über X11, welches ich bestimmt nicht habe.
Ich habe das deutschsprachige Gimp/X11 und wo kann man o.a. Dinge einstellen?defaults write org.x.X11 wm_ffm -bool true
ist im Terminal (Kommandozeile) auszuführen. Gimp und X11 sollte währenddessen besser nicht gestartet sein.

Gerha
10.03.2010, 19:12
Danke. Werde ich mal probieren.
Wo schreibt Terminal dies dann hin?

Besser wäre sicher eine richtige Mac Anwendung, sog. natives Programm zu haben, oder?
Das wär doch mal eine Herausforderung für die Programmierer.
:-)

Leolein
10.03.2010, 19:18
Ich glaub schumaml meinte eher die Verzögerung mit welcher ein Fenster fokussiert/aktiviert wird beim Überfahren mit der Maus. Das jedenfalls kenne ich unter Linux-X11.

blumenmadl
10.03.2010, 20:20
Ich glaub schumaml meinte eher die Verzögerung mit welcher ein Fenster fokussiert/aktiviert wird beim Überfahren mit der Maus. Das jedenfalls kenne ich unter Linux-X11.

OK, da muss ich leider passen. Ich weiß nicht ob das mit Apples X11 möglich ist. Jedenfalls bei den grafischen Einstellungsmöglichkeiten ist nichts dabei.

Gerade eben habe ich mich nochmal mit dieser Thematik befasst, und nun ein noch besseres Ergebnis erhalten. Nun verhalten sich die Fenster von Gimp auf OSX gleich wie auf anderen Betriebssystemen. Auch Drag&Drop innerhalb von Gimp funktioniert ohne Probleme - einfach super!

Und so gehts:

Wenn X11 von Apple stammt, die folgenden zwei Befehle im Terminal ausführen:

defaults write com.apple.x11 wm_ffm -bool false
defaults write com.apple.x11 wm_click_through -bool true

Wenn X11 vom Xquartz Projekt stammt:

defaults write org.x.X11 wm_ffm -bool false
defaults write org.x.X11 wm_click_through -bool true

Falls jemand die nicht genau weiß welches X11 verwendet wird, hilft hier einaches Ausprobieren.

Ich verwende "Leopard".

Unter "SnowLeopard" geht das auch direkt über X11. Menü: X11 --> Einstellungen --> Fenster. "Durch inaktive Fenster klicken" anwählen und "Fokus folgt der Maus" abwählen.

lisanet
10.03.2010, 23:08
defaults write com.apple.x11 wm_ffm -bool false
defaults write com.apple.x11 wm_click_through -bool true


Das trifft so nur für Tiger und Leopard zu und wenn zugleich die Version von Apple verwendet wird. (Für Tiger gibt es ohnehin nur die mit dem Betriebssystem mitgeliefert Version. Das Xquartz-Project benötigt mindestens Leopard)


defaults write org.x.X11 wm_ffm -bool false
defaults write org.x.X11 wm_click_through -bool true


das betrifft sowohl Leopard mit X11 vom Xquartz-Project als auch alle Varianten unter Snow Leopard (egal ob die mitgelieferte Version oder die Beta vom XQuartz-Project).

Übrigens, die X11 Beta vom Xquartz-Project ist nicht nötig, damit GIMP läuft. Die mitgelieferten, aktuellen X11-Versionen sind durch und durch passend und laufen wunderbar gut und ohne Probleme.

-skl

enroe
03.05.2010, 11:36
Hallo,
...Könnt Ihr den führenden Forumsartikel "Gimp besorgen und installieren" bitte einmal updaten?

"Zur Zeit (September 2005) existiert die offizielle Version 2.2.8."
Es ist ja vorbildlich, daß dabeisteht, was 'zur Zeit' ist, aber so ein Satz erfordert natürlich ständige Pflege bzw. Überarbeitung.

... Die WINDOWS-Anmerkung: "Und zwar ERST GTK danach GIMP installieren." ist noch aktuell?


Falls ein Admin mal einige Minuten "über hat", wäre es sehr schön für alle Neuen und Suchenden, wenn Ihr diesen Artikel kurz updaten könntet IMHO (Ich weiß, Zeit iss'n Problem ...)

Best Greetinx, enroe.:)

tobias
03.05.2010, 19:10
Dafür gibt's den wiki Artikel:
http://wiki.gimpforum.de/wiki/GIMP_besorgen

Den kann auch jeder der will aktualisieren.

MartinaLiberti
14.11.2012, 14:18
Hallo,

also ich habe Gimp schon so oft runtergeladen und heute hier mal den Hinweis auf "GTK" gesehen. Nun habe einen Link genommen wo stand: GTK+ Und Gimp installer. Hat aber auch nicht geklappt. MANN, das kann doch nicht so schwer sein :-(
Kann mir das mal einer erklären als wäre ich 2 Jahre alt?

LG Martina

maCro
14.11.2012, 15:06
Was klappt denn nicht? ;)
Probier mal den offiziellen Download: http://sourceforge.net/projects/gimp-win/files/GIMP%20%2B%20GTK%2B%20%28stable%20release%29/GIMP%202.8.2/gimp-2.8.2-setup-1.exe/download?_test=redirect&utm_expid=6384-3&accel_key=71%3A1352901711%3Ahttp%253A//www.gimp.org/downloads/%3A4904ef05%2485b40dc74a32706115b42b13c9722d47416a d0dd&click_id=d6f372fc-2e63-11e2-84c0-0200ac1d1d90&source=accel&utm_referrer=http%3A%2F%2Fwww.gimp.org%2Fdownloads %2F
Er sollte nach 5 Sekunden von allein starten. Danach Doppelklick und den Anweisungen folgen.

MartinaLiberti
14.11.2012, 15:17
Den habe ich ja genommen. Startet nach der Installation aber nicht, kommt immer "Keine Rückmeldung"

schumaml
14.11.2012, 15:38
An welcher Stelle denn?

Wir sehen nicht, was bei dir passiert. Versuche daher, möglichst viel Information gleich immer mitzuliefern, sonst vgibt das ein eingizes Frage-und-Anwort-Spiel.


P.S. Viel Information ist nicht gleich viel Text

MartinaLiberti
15.11.2012, 09:36
Ok :-)
Also ich habe über den Link der mir weiter oben empfohlen wurde GTK+Gimp runtergeladen und installiert.
Dann starte ich das Programm, es erscheint das kleine Gimpfenster ohne Inhalt, ich warte.... nix passiert. Irgendwann nach ein paar Minuten steht dann in dem kleinen Gimp-Fenster oben in der Leiste *Keine Rückmeldung*

mehr kann ich dazu gar nicht sagen.

MichaJo
10.02.2014, 12:03
Hallo zusammen,
ich hab' mir gerade linux mint 16 cinnamon installiert (neben meinem Windows XP).
Per Google und Yahoo gesucht, aber ich bin sehr unsicher, ob ich eine richtige Empfehlung gefunden habe. Es wird auf Paket/Softwareverwaltung verwiesen. Da bekomme ich aber nur 2.8.6 angeboten.
Dann noch die kryptischen Terminal-Befehle sudo apt get install gimp ...schießmichtot etc. (was bekomme ich da? 2.8.10? keine Ahnung)
Dann Hinweise auf Software Center...
Also, wie bekomme ich GIMP 2.8.10 in mein linux mint?

Michael

Arran
10.02.2014, 13:50
Mit Kubuntu. :roll:

Spass beiseite, das ist ein bisschen das Problem mit Mint. Sieht zwar schön aus, aber der Einmann-Entwickler benötigt unglaublich lange, bis er neue Programm-Versionen aufspielt. Oft bis zu einem halben Jahr.

schumaml
10.02.2014, 16:32
Moment mal - mit Linux Mint 16 (und nicht der Linux Mint Debian Edition) holt man sich doch absichtlich eine Distribution, die 6-monatige Releasezyklen einhält (mit Ziel '1 Monat nach Ubuntu') und dazwischen den Stand der Pakete beibehält?

In Mint 17 sollte dann GIMP 2.8.10 drin sein, es sei denn wir würden in Kürze ein 2.8.12 veröffentlichen und das wäre noch früh genug für die (irgendwann friert eine solche Distribution den Bestand vor dem Release ein).

Lambrusco
10.02.2014, 16:36
Also, wie bekomme ich GIMP 2.8.10 in mein linux mint?Das ist sehr einfach! ppa:otto-kesselgulasch/gimp als Repository den Paketquellen hinzufügen.
Wie das geht findest Du bei Ubuntuusers.de (http://wiki.ubuntuusers.de/Gimp)
Die Seite vom Wiki ist auch für Erweiterungen nicht uninteressant!

Wenn Du das gemacht hast, Aktualisierungsverwaltung öffnen, neu einlesen und GIMP darüber neu installieren.
Falls Du auch ufraw benutzt, dafür gibt es bei Launchpad auch ein spezielles ppa. Bei mir sorgt https://launchpad.net/~crass/+archive/ufraw für Aktualität.

MichaJo
10.02.2014, 19:27
Danke für Eure Beiträge. Ich werd' am Wochenende mich damit nochmal etwas intensiver beschäftigen.
Lambrusco, das kesselgulasch ist mir auf meiner Suche auch schon begegnet. Ich habe es aber wieder verworfen, weil wohl wegen des Namens mir das eher unseriös erschien und ich nichts runterladen und installieren wollte, bei dem ich dann später feststellen muss, dass das keine gute Wahl war...
Ich guck's mir mal an...

Oder vielleicht doch Kubuntu...Nach dem Installieren von Mint hatte ich erst mal ein CHKDSK beim Start von Windows :( , dann kein grub (hab's später auf der anderen Platte gefunden mit Hilfe eines mintuserforums-Mitglied).
Hat mir aber den Schweiß auf die Stirn getrieben. Muss ich nicht nochmal haben.
Für ein paar Tage habe ich die Nase voll vom Installieren einer anderen linux-distribution...

Michael

Arran
11.02.2014, 01:33
Das PPA von Otto Kesselring ist schon richtig, aber da muss noch mehr dabei sein.

schumaml
11.02.2014, 09:20
Oder vielleicht doch Kubuntu...Nach dem Installieren von Mint hatte ich erst mal ein CHKDSK beim Start von Windows :( , dann kein grub (hab's später auf der anderen Platte gefunden mit Hilfe eines mintuserforums-Mitglied).

Gab es einen Grund für Mint anzunehmen, dass du von dieser Platte normalerweise startest?

Was passierte denn, wenn du exakt dies zu tun deinen Rechner angewiesen hast?

schumaml
11.02.2014, 09:32
Das PPA von Otto Kesselring ist schon richtig, aber da muss noch mehr dabei sein.

Eigentlich ist das vollständig, wird zumindest von dessen Nutzern berichtet. Es sollte auch nichts geben, was auf einem System mit GIMP 2.8.6 noch fehlt, um da auch 2.8.10 betreiben zu können.

MichaJo
11.02.2014, 11:06
Gab es einen Grund für Mint anzunehmen, dass du von dieser Platte normalerweise startest?

Was passierte denn, wenn du exakt dies zu tun deinen Rechner angewiesen hast?

Ich bin hiernach (http://www.linuxmintusers.de/index.php?page=12) vorgegangen.
In der Mitte der Seite steht:
Das bestehende Windows wird automatisch erkannt, also "Nebeneinander installieren.." auswählen und solch ein Bild:
http://www.linuxmintusers.de/index.php?PHPSESSID=04000f2019c77fefac8d3a986fd08e fe&action=media;sa=media;in=97

Problem 1 war, dass kein Neustart erfolgte, sondern der PC nach Beendigung der Installation nach einiger Zeit ausging.
Ich habe den PC dann angeschaltet und dann kam von Windows der CHKDSK.
Problem 2 war, dass mein PC von der zweiten Festplatte bootete da war kein grub.

Michael

silvio
11.02.2014, 16:43
...,

ich schaue mir ja auch immer mal wieder diverse Distributionen an und da in meinem Rechner 5 HD's stecken nutze ich dann in der Regel die Option den Bootmanager in den MBR der entsprechenden Platte zu schreiben. Bei den neueren Bios'sen ist es ja auch kein Hexenwerk mehr eine bestimmte Bootreihenfolge einzustellen. Zudem bleibt auf die Art der Bootmanager von M$ komplett unberührt.
Allerdings habe ich keinerlei Erfahrung mit Mint oder anderen Ubuntu-Derivaten, ob und inwieweit man da Einfluss auf die Installation des Bootmanagers hat.

Lambrusco
11.02.2014, 17:34
Hallo MichaJo,
sind 5,6 GB für Windows XP und 5,1 GB für Mint, wo ja auch noch der Home-Bereich mit drauf liegt nicht etwas sehr knapp bemessen?

Die beste Art zu installieren ist nach wie vor die Partitionen selbst zu bestimmen, da Du so bei Linux dann vernünftigerweise auch eine eigene Home Partition anlegen kannst. (Auf swap kann man evtll. verzichten, wenn von Hause aus genügend RAM vorhanden sind)

Da Mint ja auf Ubuntu aufbaut, ist es nie ein Fehler, wenn Du bei Problemen oder Fragen bei ubuntuusers.de vorbei schaust. Die haben eine sehr umfangreiche Sammlung von Wiki`s und helfen auch bei Problemen, selbst wenn Du Mint benutzt!

Wenn der Linux Einstieg bei Dir neu ist, würde ich aber eher zu LTS Versionen raten.
Linux Mint 13 ist z.B. eine LTS Version und hat 5 Jahre Support!
Linux Mint 17 müsste auch wieder eine LTS Version sein.

Am besten ist es natürlich, wenn man noch einen alten Rechner hat und den für "spielereien" erst einmal testen kann :lol: .

MichaJo
11.02.2014, 18:59
Hallo MichaJo,
sind 5,6 GB für Windows XP und 5,1 GB für Mint, wo ja auch noch der Home-Bereich mit drauf liegt nicht etwas sehr knapp bemessen?

Die beste Art zu installieren ist nach wie vor die Partitionen selbst zu bestimmen, da Du so bei Linux dann vernünftigerweise auch eine eigene Home Partition anlegen kannst. (Auf swap kann man evtll. verzichten, wenn von Hause aus genügend RAM vorhanden sind)

Da Mint ja auf Ubuntu aufbaut, ist es nie ein Fehler, wenn Du bei Problemen oder Fragen bei ubuntuusers.de vorbei schaust. Die haben eine sehr umfangreiche Sammlung von Wiki`s und helfen auch bei Problemen, selbst wenn Du Mint benutzt!

Wenn der Linux Einstieg bei Dir neu ist, würde ich aber eher zu LTS Versionen raten.
Linux Mint 13 ist z.B. eine LTS Version und hat 5 Jahre Support!
Linux Mint 17 müsste auch wieder eine LTS Version sein.

Am besten ist es natürlich, wenn man noch einen alten Rechner hat und den für "spielereien" erst einmal testen kann :lol: .

Das Bild ist aus der verlinkten Seite mit der Installationsanweisung...
Bei mir ist es zwar auch Windows XP Professional, aber die Aufteilung ist bei mir 90GB zu 60GB.

Ganz so neu ist der Linux-Einstieg bei mir nicht...wenn ich auch in den letzten Jahren nix in der Richtung gemacht habe.
Mein erstes Linux gab's noch auf Disketten und war Suse Linux 1.0.9 (1994 :D )
http://www.gimpforum.de/attachment.php?attachmentid=4931&stc=1&d=1392141518
Aber ich habe ehrlich gesagt nur noch gaaaanz verblasstes Wissen...
Danke aber für die Hinweise :)

Michael

MichaJo
23.10.2014, 21:49
Aus aktuellem Anlass hier nochmal eine neue Frage:
wie bekomme ich GIMP 2.8.14 in linux mint 16 ??
Leider hatte ich mal 2.9.1 dort installiert...remove, purge etc. gemacht, aber jedesmal bei Neuinstallation über Paketverwaltung / Softwareverwaltung bekomme ich den Mist wieder, aber nicht 2.8.14, die stable version.
Mit

sudo add-apt-repository ppa:otto-kesselgulasch/gimp
sudo apt-get update
sudo apt-get install gimp


Der selbe Dreck: 2.9.1.155


Ich dreh' hier am Rad seit über 'ner Stunde...kann jemand helfen?

Michael

Arran
24.10.2014, 00:00
Mit dem Smilie vor dem Otto Kesselgulasch geht's natürlich nicht ... :o:roll::mrgreen:

Auf der Webseite distrowatch.com wird Gimp für Mint 16 mit 1.8.6 geführt. Erst ab der Version 17 mit 1.8.10. Vielleicht solltest Du zuerst einen dist-upgrade machen?

schumaml
24.10.2014, 00:13
sudo add-apt-repository ppa:otto-kesselgulasch/gimp

Du weißt, dass dieser Befehl das Repository dauerhaft in deine /etc/apt/sources.list einfügt? Schau dir die Datei mal genau an, du hast da vermutlich auch das gimp-edge PPA drin.


An dieser Stelle eine Bitte an alle Paketersteller, die auch die Entwicklerversionen von GIMP anbieten und diesen Thread lesen:

Gebt euren Nutzern die Möglichkeit, sowohl die stabile (aktuell GIMP 2.8.x) also auch eine Entwicklerversion (aktuell GIMP 2.9.x) parallel installiert zu haben. Danke!

MichaJo
24.10.2014, 10:39
Ja, danke schumaml. Da waren zwei drin, sowohl ..kesselgulasch/gimp als auch ...kesselgulasch/gimp-edge. Ich war der Meinung, wenn ich nur ...kesselgulasch/gimp angebe, würde nicht die Entwicklerversion rangezogen.
Nach Löschen der existierenden ppa funktionierte das dann.
Danke :)

Michael

Arran
28.10.2014, 13:39
«Otto Kesselgulasch» hat zwei PPA's in Launchad.net eingestellt. Man sollte tunlichst das richtige für sich auswähle, was wohl meisten das erste in der kleinen Liste ist.

Das «gute» und stabile findet man hier: https://launchpad.net/~otto-kesselgulasch/+archive/ubuntu/gimp (https://launchpad.net/%7Eotto-kesselgulasch/+archive/ubuntu/gimp)

Das unstabile, für Tester gedachte, hier: https://launchpad.net/~otto-kesselgulasch/+archive/ubuntu/gimp-edge (https://launchpad.net/%7Eotto-kesselgulasch/+archive/ubuntu/gimp-edge)

Ich glaube schon, dass 90% all derjenigen, die soweit sind, Gimp über PPA zu installieren, in der Lage sind diese Differenz zu realisieren.

schumaml
28.10.2014, 14:14
«Otto Kesselgulasch» hat zwei PPA's in Launchad.net eingestellt. Man sollte tunlichst das richtige für sich auswähle, was wohl meisten das erste in der kleinen Liste ist.

Wenn dann noch beide Pakete zugleich installierbar sind, also z.B.


2.8.14 per apt-get install gimp
2.9.x per apt-get install gimp2.9

dann kann man sinnvoll beides gleichzeitig nutzen und auch auf Regressionen testen.


Bei der aktuell unter https://launchpad.net/~otto-kesselgulasch/+archive/ubuntu/gimp-edge verfügbaren Anleitung ist insbesondere dem Anwender nicht klar, dass folgender Befehl


sudo add-apt-repository ppa:otto-kesselgulasch/gimp-edgedieses Repository dauerhaft hinzufügt. (Der allwissende Linux-Anwender ist ein Relikt aus der Vergangenheit)

Und ja, es steht unten dran:

To revert to stable open a terminal and type sudo ppa-purge ppa:otto-kesselgulasch/gimp-edge... siehe oben, das soll ein Tester von 2.9.x nicht machen müssen.

silvio
28.10.2014, 16:13
(Der allwissende Linux-Anwender ist ein Relikt aus der Vergangenheit)

wie Recht du doch hast ... bin ja nun auch ausschließlicher Linux-Anwender und staune jede Tag auf's Neue wie ein Kind (vor allem auch welchen Repressalien man teilweise ausgesetzt ist) :shock: :roll: :lol:

Arran
28.10.2014, 16:32
Repressalien duch wen?

Schumaml: Du hast sicher recht mit deinem Satz. Nur stimmt der wohl in Bereichen, in denen eher Afficionados mitmachen, weniger. Also in Gimp-Foren darf man eher erwarten, dass Gimp-spezifische Gepflogenheiten allgemein bekannt sind. In Scribus-Foren sollten dafür die Scribus-affinen Besonderheiten bekannt sein.

schumaml
28.10.2014, 16:39
Also in Gimp-Foren darf man eher erwarten, dass Gimp-spezifische Gepflogenheiten allgemein bekannt sind. In Scribus-Foren sollten dafür die Scribus-affinen Besonderheiten bekannt sein.

Es handelt sich hier aber um Ubuntu-, oder genauer apt-spezifische Gepflogenheiten.

silvio
28.10.2014, 17:25
Repressalien duch wen?

das geht doch beim Hardwarekauf schon los. Wenn man im Vorfeld nicht recherchiert kann man ganz schnell auf dem Bauch liegen.
Aber nehmen wir mal was ganz alltägliches ... Musikkauf bei'm großen Fluss. Also, Album gekauft ... landet automatisch in der Cloud ... unter M$ den Am.-Player angeworfen und ruckzuck liegt das Album, in einem Rutsch, auf der HD.
Versuch das mal mit Linux ... muahaha ... da darfst du jeden Song einzeln auswählen und auch nur diesen einen runterladen. Beschwerde wurde mit der lapidaren Bermerkung, man unterstütze Linux halt nicht, abgebürstet.
Natürlich kann man den Browser zurecht biegen, dass er ein M$-System vorspiegelt. Aber den Teufel werde ich tun, wer bin ich denn, dass ich mir von weiss der Geier wem, in der Wahl meines OS rumgrätschen lasse. Bekommt zukünftig halt ein anderer Anbieter meine Kohle.

Arran
28.10.2014, 17:30
Es handelt sich hier aber um Ubuntu-, oder genauer apt-spezifische Gepflogenheiten.

Ja eben, von den Buntu-Anwendern in Gimp-Foren sollte man schon etwas mehr Wissen über ihre Distro verlangen dürfen als gerade mal Einsteiger-Wissen. Es würde mir ja auch nie einfallen hier einem Sabayon-Nutzer Ratschläge zu den Besonderheiten seiner Distro zu geben.