PDA

Vollständige Version anzeigen : Webdesign und Suchmaschinenoptimierung


RaBo
04.06.2010, 15:05
Hallo an alle hier im Forum!
Ich bin Webdesigner und SEO (Suchmaschinenoptimierer), arbeite vor allem für Freiberufler, Selbständige und kleine/ mittlere Unternehmen. Ich erstelle nicht nur eure Seiten, sondern biete darüber hinaus auch tragfähige Konzepte an, wie man mit der neuen Site wirtschaftlich erfolgreich sein kann. (Z. B. durch gute Positionen in den Suchmaschinen oder durch Bloggen) Denn "nur" eine neue Webseite zu haben, ist ja meistens nicht genug. Wichtig ist es, dass die Seite auch gefunden und genutzt wird!

Ich biete allen Usern des Forums folgende Leistungen an:
- Erstellen von Websites (Gerne auch mit euren eigenen Grafiken!)
- Positionierung eurer Sites in den vordersten Suchergebnissen von Google und Co.
- Beratung bei allen Fragen rund um Wordpress und Blogs/ Bloggen allgemein.

Alle wesentlichen Infos über mich und meine Arbeit gibt es unter www.homepage-4-you.net (http://www.homepage-4-you.net).

Herzliche Grüße!
Raphael

houz
04.06.2010, 16:02
Kannst du kurz erklären, wie man seriös versprechen kann, eine Webseite in den vordersten Suchergebnissen von Google und Co. zu platzieren?

RaBo
04.06.2010, 17:00
Kannst du kurz erklären, wie man seriös versprechen kann, eine Webseite in den zu platzieren?


Ja, das kann ich selbstverständlich. In der Kurzform etwa so:
1) Onpage: Der gesamte Code muss exakt den Vorgaben von Google entsprechen. Dazu stellt Google die so genanntetn Webmastertools (http://www.google.com/webmasters/) zur Verfügung. Außerdem sollte die Seite ausreichend Inhalte (also Texte) bieten, die von den Suchrobotern ausgewertet werden können. Bilder oder Videos sind weniger geeignet.

2) Offpage: Dann muss man andere Seiten finden, die Links auf diese Seite setzen. Und zwar möglichst viele. Je mehr, desto besser und vor allem desto besser sind die Ergebnisse. Wie man das am besten macht, das erklärt Matt Cutts auf seiner Seite (http://www.mattcutts.com/blog/) sehr detailliert. Da Matt Cutts einer der wichtigsten Google-Mitarbeiter ist, darf man davon ausgehen, dass seine Informationen sehr relevant sind.

Das war es auch schon... ;) Allerdings ist das, was hier in wenigen Worten beschrieben wird ein relativ aufwendiger Prozess und kann sicherlich nicht von heute auf morgen durchgeführt werden. Man sollte - je nach Branche - sicherlich mit mehreren Monaten Wartezeit rechnen.

Herzliche Grüße!
Raphael

caesar_andy
07.06.2010, 10:19
Ich glaube Houz wollte wohl eher auf die Verhältnissmäßigkeit zwischen angebotenen Seiten und Seitenplätzen hinaus.

Das deine Seiten für Google optimiert sind ist ja schön und gut, aber wenn bei recht populären Suchergebnissen wie "Fußball" oder dem "bösen" P***o - Wort 10.000 Suchmaschinenoptimierte Seiten auf einen Platz unter den vorderen Rängen kommen, ist das "Versprechen" einen dieser Plätze zu belegen doch wohl etwas gewagt. Selbst unter der vorraussetzung, dass man alles richtig macht, denn du wirst nicht der einzige sein, der alles richtig macht.

Ich kann houz hier beipflichten. Eine theoretische Unmöglichkeit - weil nicht unmittelbar durch dich beeinflussbar - zu versprechen, erscheint mir auch wie unseriöse Bauernfängerei.

RaBo
07.06.2010, 11:56
Eine theoretische Unmöglichkeit - weil nicht unmittelbar durch dich beeinflussbar - zu versprechen, erscheint mir auch wie unseriöse Bauernfängerei.


Wieso denn? Ich kriege ja mein Honorar im Erfolgsfall, bzw. gibt es einen Vertrag über Rechte und Pflichten beider Seiten. Und für eine Keywordkombination wie "Psychotherapie München" oder "Physiotherapie Hamburg" kann ich die Situation sehr wohl abschätzen. Leute, die bei "Fußball" auf die erste Seite kommen wollen, sind ohnehin nicht meine Kunden. Ich richte mich eher an Freiberufler und kleine Unternehmen.

Neulich wollte jemand bei "Kreditvermittlung" nach vorne kommen. Das mußte ich ablehnen, weil es - wie gesagt - überhaupt nicht mein Arbeitsgebiet ist.

Gib einfach mal "life coach berlin" oder "Coach Berlin" oder "lifecoach berlin" ein. In allen diesen Fällen wirst du bei google.de meine Kundin unter den top 10 finden: http://www.lifecoach-berlin.de/ Ein Blick ins Impressum wird Dir sagen, dass ich tatsächlich Webmaster dieser Coaching-Seite bin. Die Zugriffsrate auf diese Seite hat sich deutlich vermehrt, und als freiberuflicher Coach lebt die Inhaberin zum Großteil von ihrer Webseite.

Das ist soweit mein Angebot: Seiten von Freiberuflern und KMUs in ihrem Fachgebiet nach vorne zu bringen um die Zugriffsrate (also der Anzahl der Kontakte) dadurch deutlich zu erhöhen. Ich pushe nicht "Fußball" oder irgend etwas Vergleichbares.

Theoretisch ist es übrigens möglich jeden Suchbegriff zu beeinflussen.Das ist halt eine Frage der eingesetzten Ressourcen und der (ökonomischen) Interessen. Sehr beliebt ist auch "Google Bombing", damit kann man interessante Effekte erzielen: http://de.wikipedia.org/wiki/Google_bomb

Grüße
Raphael

schumaml
07.06.2010, 12:11
Sehr beliebt ist auch "Google Bombing", damit kann man interessante Effekte erzielen: http://de.wikipedia.org/wiki/Google_bomb

Das ist jetzt aber nicht wirklich ein Argument für "seriös"...

RaBo
07.06.2010, 12:21
Das ist jetzt aber nicht wirklich ein Argument für "seriös"...

Nein, seriös ist das nicht. Aber ich biete es ja auch nicht an. Ich wollte nur erklären, was alles mit Suchmaschinen möglich ist. Und möglich ist auf dem Gebiet sehr, sehr viel.

Die meisten Menschen habe keine Ahnung, was alles machbar ist. Viele lassen sich eine Webseite designen, zahlen dann noch etwas Geld für einen Eintrag in den "Gelben Seiten" und das wars dann. Und wenn sie nicht gefunden werden, dann wundern sie sich.

Und genau das ist mein Ansatz: Ich helfe Menschen gefunden zu werden. und zwar zu 100% mit Mitteln, die von Google akzeptiert und auch empfohlen werden. Das nennt sich "White-Hat-SEO". http://www.gruenderszene.de/lexikon/begriffe/white-hat-seo

Grüße
Raphael

RaBo
07.06.2010, 12:29
Von Google gibt's auch eine offizielle PDF zum Thema: http://www.google.de/webmasters/docs/einfuehrung-in-suchmaschinenoptimierung.pdf

:)

Ja, klar. Das Optimieren ist ja im Grunde ganz was Ordentliches. Man zeigt die Webseite von der besten Seite und richtet alles so her, wie Google oder andere Anbieter es gerne haben. Und damit hat man meistens ziemlich gute Erfolge.

Grüße!
Raphael

RaBo
07.06.2010, 13:24
Hast du konkrete SEO-Referenzen? Also nicht nur bloße Kundennennungen sondern tatsächliche Positionierungen für bestimmte Suchbegriffe?

Na das war doch bereits eine Referenz:
Coach Berlin: Seite 1
Weitere Details: gerne persönlich.
Und wie gesagt. Bei Auftragserteilung gibt es einen für beide Seiten verbindlichen Vertrag.
Grüße!
Raphael

houz
07.06.2010, 13:34
Ich weiß, wie SEO funktioniert, und ich weiß auch (so weit das publiziert ist) wie Google indiziert und bewertet, und was man da machen kann. Nur „versprechen“ ist ein sehr gewagtes Wort. Aber da du das ja wieder eingeschränkt hast will ich nichts gesagt haben.

JanKardel
07.06.2010, 20:23
Was mir auf deiner Seite nur als erstes auffällt...

Da wir ja hier in einem Gimpforum, sind und auch mal hin und wieder Bildkritiken machen:

Das Foto von Dir ist echt ########!
Das musst Du austauschen. Kenne da einen genialen Fotografen, der kann mit GIMP echte Wunder vollbringen.;)

schumaml
09.06.2010, 09:54
So... eben habe ich entdeckt, dass einer der hier im Thread "normal" teilnehmenden Nutzer - torsi - in seinem letzten Beitrag einen versteckten SPAM-Link (innerhalb eines grundlos unterstrichenen Textteils) eingebaut hat.

Die Beiträge sind samt Nutzer als Spammer gesperrt.


Frage: Gibt es konkrete Aktionen von "White-Hat-SEO" gegen "Black-Hat-SEO", z.B. durch Abhmahnungen oder ähnliches? Ansatzpunkt wäre mit meinem Laienwissen unlauterer Wettbewerb.

Ravetracer
09.06.2010, 20:54
Frage: Gibt es konkrete Aktionen von "White-Hat-SEO" gegen "Black-Hat-SEO", z.B. durch Abhmahnungen oder ähnliches? Ansatzpunkt wäre mit meinem Laienwissen unlauterer Wettbewerb.

Die einzige mir bekannte Art bei Black-Hat-SEO ist die radikale Abstufung in der Suchergebnisliste von Google. Da kann man bei übler SEO schon mal 6-7 Seiten(!!) nach hinten fallen, also um so ca. 60-70 Plätze.
Gibt aber noch Gray-Hat-SEO, die berühmte Gradwanderung.